03.12.14 15:10 Uhr
 274
 

USA und Türkei einigen sich auf Pufferzone in Syrien

Nach monatelangem Tauziehen sind sich die Türkei und USA über die Situation im Bürgerkriegsland Syrien näher gekommen.

Laut dem "Wall Street Journal" sollen beide Seiten ihre Maximalpositionen aufgegeben haben. Dem Kompromiss nach wird entlang der 1.200 Kilometer langen Grenze zwischen der Türkei und Syrien eine Pufferzone eingerichtet.

Im Gegenzug für die Schutzzone in Syrien darf die USA den Luftwaffen-Stützpunkt Incirlik sowie andere Militärbasen nutzen. Die Pufferzone dient dem Schutz für Flüchtlinge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BusinessKlasse
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Türkei, Syrien
Quelle: nachrichten.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinte Nationen kritisieren Deutschland wegen Rassismus
FDP-Chef Christian Lindner: Einreiseverbot für türkische Regierungsmitglieder
USA: Eigene Behörde soll sich um Opfer von kriminellen Migranten kümmern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:20 Uhr von barboba
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
achne, da isser ja schon wieder...
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:38 Uhr von ur.ce
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Da sind sie wieder. Kommt ruhig aus eure Löcher raus. Mietz mietz mietz. Gibt auch Leckerlis. Ihr seid so schnuckelig wenn ihr über andere Staaten oder Ausländer herzieht. Immer weiter so.

[ nachträglich editiert von ur.ce ]
Kommentar ansehen
04.12.2014 02:06 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
BusinessClass/Haberal/Konstantin usw.

...Werbefotos finden sich überall immer wieder. Da sehen die Produkte immer ganz prima toll aus.

(Nebenbei, von Barracuda 2 gibts auch Bilder im Flug. Ist ja mal mehr, als was du von deiner Wunderdrohne so präsentierst.)

[ nachträglich editiert von ElChefo ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Medizinisches Cannabis ab diesen März freigegeben
3.500 fremdenfeindliche Angriffe auf Flüchtlinge im Jahr 2016
Ermittlungen gegen AfD-Politiker Björn Höcke wegen Volksverhetzung eingestellt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?