03.12.14 14:59 Uhr
 412
 

England: Pädophilen-Skandal zieht sich jetzt bis in den Buckingham-Palast

Der "Mirror" berichtet von einem Zeugen, der als 16-Jähriger sowohl im Buckingham-Palast als auch im schottischen Balmoral Castle, der Sommerresidenz der Queen, sexuell missbraucht worden sein soll. Die Anschuldigungen richten sich gegen hochrangige Politiker und Mitarbeiter des Königshauses.

Der Junge hat zum Zeitpunkt der Tat, Anfang der 80er-Jahre im Buckingham-Palast gearbeitet. Die Information stammt laut dem Mirror aus Akten des "Home Office", das in der britischen Regierung für Einwanderung, Terrorbekämpfung und Drogen zuständig ist.

Diese jüngste Enthüllung erweitert den wuchernden Aktenberg des 40-köpfigen Spezialkommandos, das sich durch den Pädophilen-Skandal wälzt, um das bislang mit Abstand brisanteste Detail. Es geht um sexuelle Straftaten an Kindern, meist Jungs im Alter von acht bis zwölf Jahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: England, Skandal, Palast
Quelle: mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 15:10 Uhr von Knutscher
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Sind das jetzt eigentlich Südländer ?!?!?!?
Hört sich ja mal ganz stark danach an.... ô_o
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:17 Uhr von TooFar
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
16jähriger und Pädo??? Wie geht das?
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:30 Uhr von KaiserackerSK
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Knutscher
was für einen Müll du schreibst unglaublich. Südländer = Pädophil solch rechtsradikalen Sprüche habe ich selten gelesen

@TooFar
Ja als 16jähriger ist man noch ein Jugendlicher und damit ist im Falle der nicht freiwilligen sexuellen Handlung von Pädophilen Handlungen die Rede.

Aber ob nun 8 oder 16 oder 20 oder 30 es geht um die anscheinende Verschleierung von Missbrauchsfällen von Politikern und Mitarbeitern des Königshauses. Aber wir als Deutsche sollten da nicht mit Steinen schmeißen bevor der Herr Edathy nicht endlich wegen des besitzes von Kinderpornographie im Knast landet oder ob er sich mit brisanten Informationen über unsere unantastbaren Politiker frei kauft.
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:41 Uhr von Stray_Cat
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vor Monaten war bereits im Guardian über den sich anbahnenden Skandal zu lesen. Auch, dass sich begründeter Verdacht auf Mitarbeiter bis in die höchsten Kreise der damaligen Regierung erstreckt.

Trotzdem hätte ich nicht damit gerechnet, dass hier wirklich konsequent weiter ermittelt wird. Ich dachte, die Seilschaften wären so umfangreich, dass die Verdächtigen sich zu schützen wüssten.

Umso erfreulicher, dass hier nicht locker gelassen wird. Hoffentlich werden ebenfalls auch aktuelle Vorkommnissse dieser Art offen gelegt.

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:59 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pädophilen-Skandal zieht sich jetzt bis in den Buckingham-Palast

Zieht sich bis in, oder aber geht von dort aus?
In Belgien/dutroux waren es ja auch Die ganz oben!
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:21 Uhr von TooFar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@KaiserackerSK

Ein Pädo packt einen16jährigen nichtmal mit Handschuhen an. Ein minimum auf Sprachdefinition hier auf SN sollten die User schon legen - oder? Pädo < 12 OK?

[ nachträglich editiert von TooFar ]
Kommentar ansehen
06.12.2014 10:40 Uhr von OliDerGrosse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
TooFar

Richtig.

Und selbst 12 Jährige sind für die meisten Pädophilen nur interessant wenn diese deutlich körperlich unterentwickelt sind.

Zur News:

Als wäre das so ein Skandal . Menschen mit Geld und Macht haben es halt gerne etwas extravagant und das in jedem Lebensbereich.

[ nachträglich editiert von OliDerGrosse ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?