03.12.14 14:14 Uhr
 128
 

Deutsch-japanische Asteroidenmission mit Verspätung gestartet

Das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Start der Sonde Hayabusa2 vom Weltraumbahnhof in Japan bestätigt. Nun soll sie vier Jahre unterwegs sein.

Der Start der Mission zum Asteroiden 1999 JU3 hatte sich einige Tage verschoben. Er hätte bereits im November erfolgen sollen. Letztlich ging es erst letzten Mittwoch los.

Grund dafür waren die Wetterverhältnisse, es war Ende November einfach zu windig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Japan, Verspätung
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel1/Großer Preis von Russland: Bottas siegt vor Vettel in Sotschi
Rechtsextremismus: Slowakischer Rentner zeigt, wie jeder etwas dagegen tun kann
Social Media: Singende Lippen anstatt Nippel klären über Brustkrebs auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?