03.12.14 14:14 Uhr
 131
 

Deutsch-japanische Asteroidenmission mit Verspätung gestartet

Das deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt hat den Start der Sonde Hayabusa2 vom Weltraumbahnhof in Japan bestätigt. Nun soll sie vier Jahre unterwegs sein.

Der Start der Mission zum Asteroiden 1999 JU3 hatte sich einige Tage verschoben. Er hätte bereits im November erfolgen sollen. Letztlich ging es erst letzten Mittwoch los.

Grund dafür waren die Wetterverhältnisse, es war Ende November einfach zu windig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Deutsch, Japan, Verspätung
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879
Seltenes blaues biolumineszentes Plankton an der Küste von Wales zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?