03.12.14 14:11 Uhr
 98
 

Firefox gibt es nun doch für iOS

Apple gestattet nicht, dass neben Safari andere Browserengines unter iOS installiert werden. Drittanbieter müssen daher eine eigene Lösung finden, was Mozilla bisher immer ablehnte.

Nun soll der Firefox aber doch auf Appleprodukte. Der Vizepräsident von Mozilla hält es für wichtig, den Nutzern zu folgen.

Eine Terminangabe, ab wann der Firefox für iOS verfügbar wird, wurde aber noch nicht konkret gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Firefox, Mozilla, iOS
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 14:22 Uhr von ted1405
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hm ... ich sehe da eine leichte Diskrepanz zwischen den beiden Aussagen ...
"Firefox gibt es nun doch für iOS" und
"ab wann der Firefox für iOS verfügbar sein wird, wurde aber noch nicht konkret gemacht."

Im Titel wäre ein "kommt" statt "gibt es" deutlich besser gewesen.
Aber darüber hinaus ist´s mir eigentlich auch bumms, was Apple tut.

[ nachträglich editiert von ted1405 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt
Kevin Hart explodiert im neuen "Jumanji 2"-Trailer dank Kuchen
Merkel droht nach Wahl ein Untersuchungsausschuss zur Flüchtlingskrise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?