03.12.14 11:15 Uhr
 1.683
 

Darts/WM: Weltmeister sagt Teilnahme ab - Gerüchte um Dopingverdacht

In knapp zwei Wochen startet in London die Darts-WM, doch der ehemalige Weltmeister Richie Burnett wird fehlen.

Während es offiziell heißt, er fehle aus persönlichen Gründen, sprechen Medienberichte hingegen von Doping.

Angeblich soll es sich dabei um EPO handeln. Das ist zwar bekannt aus dem Ausdauersport, kann aber auch Fähigkeiten wie Rechnen oder logisches Denken verbessern.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Weltmeister, Teilnahme, Darts
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FIFA droht Spanien mit Ausschluss von Weltmeisterschaft
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 11:16 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Doping? Zielwasser?
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:37 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Doping im Dart...naja ich weiß ja nicht.
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:13 Uhr von ghostinside
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Dart ist eine Konzentrationssportart. Also ist auch hier Doping möglich. Gerade am Ende beim Double-Out ist höchste Konzentration gefragt.
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:13 Uhr von Misuke
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
die konzentrieren sich doch eher mit dem einen oder anderen Bier
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:24 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte Doping beim Dart währe Scotch?
Kommentar ansehen
04.12.2014 01:18 Uhr von 1Beamy1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gilt eine ruhige Hand und klaren Kopf über stunden zu behalten, da ist auch in solchen Sportarten (Schießen, Dart ... Schach) jedes Mittel recht.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?