03.12.14 11:10 Uhr
 14.019
 

Halle: Mann vergewaltigte Frau mehrere Stunden und wird dann vom Opfer in Blitzerfalle gelockt

Vor dem Landgericht Halle muss sich derzeit ein vorbestrafter Sexualstraftäter wegen der Vergewaltigung einer 24-jährigen Krankenschwester verantworten. Der 28-Jährige soll die Frau am 13. Juli dieses Jahres stundenlang vergewaltigt haben, nur wenige Tage, nachdem er vorzeitig aus der Haft entlassen worden war.

Dabei soll der Mann die Beifahrertür des Hyundais der Frau aufgerissen haben, während sie an einer roten Ampel wartete. Er hielt der Krankenschwester ein Klappmesser an den Hals und dirigierte sie zu einem Waldweg bei Dessau-Roßlau. Dort verging er sich mehrere Stunden an ihr.

Dann zwang er die Frau zur Rückfahrt nach Halle, doch diese raste dabei absichtlich durch eine Radarfalle. "Als das Licht aufleuchtete, dachte ich mir schon, geblitzt worden zu sein. Ich wusste, die kriegen mich", so der Angeklagte nun vor Gericht. Der Prozess wird fortgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Frau, Opfer, Vergewaltigung, Halle
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 11:18 Uhr von FredDurst82
 
+64 | -5
 
ANZEIGEN
Also wenns Absicht war, sehr geile Aktion von der Frau, top gehandelt - leider ist die Quelle bild.de, da hab ich immer son bisschen Zweifel an so ner Story ;)
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:39 Uhr von Jolly.Roger
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
@hustensaft:

Ja, auf deinem Abzug, aber doch nicht auf dem Original...

Ich bekomme auch immer nur den Ausschnitt, auf dem der Fahrer zu sehen ist.

Zur News: Wenns stimmt, super reagiert von der Frau.
Zum Täter: vorzeitige Haftentlassung.... gut gemacht :-/
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:41 Uhr von darny
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Sperrt ihn weg. Wahnsinnige Idee der Fahrerin, direkt nach einer solchen Tat, den Täter durch die Bilder der Radarfalle zu kriegen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:51 Uhr von Yoshi_87
 
+14 | -11
 
ANZEIGEN
Und genau deswegen sollte kein Einziger Sextäter je wieder frei gelassen werden.
Wenn das dem Staat zu teuer ist muss man solche Leute eben entsorgen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:58 Uhr von Leadustin
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
@Hustensaft: Kopf einschalten. Die Frau wird wohl auch zur Polizei gegangen sein und hat die Situation geschildert. Dann kann man auch davon ausgehen, dass die Polizei auch die originalen Bilder hat
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:23 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:28 Uhr von Ligruesi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@WOK-:
"Offenbar geplant - ein Klima der Angst in einem Land ist immer gut, um die Bevölkerung unter Kontrolle zu halten bzw. Überwachungsgesetze durchzusetzen. "

Ähhm..entschuldige, aber krähst nicht du selber ständig lautstark nach einem autoritäreren Staat?
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:40 Uhr von Ligruesi
 
+11 | -14
 
ANZEIGEN
@Suffkopf:
Die linksgrünversiffte Lügenpropagandagutmenschenstalinistenpresse hat natürlich das Foto so bearbeitet, dass er wie ein Mitteleuropäer aussieht. Shortnewsleser mit Durchblick durchschauen das natürlich, denn jeder weiß doch, dass Mitteleuropäer auf Grund des Fehlens von Islam-Genen nicht fähig zu Straftaten sind.
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:56 Uhr von Schnulli007
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Kastrieren - ohne Narkose.
Und die, die dieses Vieh frei gelassen haben: ebenfalls.

[ nachträglich editiert von Schnulli007 ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:08 Uhr von m0u
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Viel wichtiger: Was ist mit der Strafe für die Frau wegen der Geschwindigkeitsübertretung? Wurde diese erlassen, weil es eine besondere Situation war oder musste sie vllt sogar noch den Lappen wegen diesem Triebtäter abgeben?

[ nachträglich editiert von m0u ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:31 Uhr von TomHao
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Vorzeitige Entlassung ist Quatsch!
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:42 Uhr von Jolly.Roger
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:
"Sind darum jetzt noch keine Kommentare von wegen "Schwanz ab"..."

Ich weiß nicht, was du hast. Es haben sich doch schon genügend beschwert, dass der nie im Leben hätte vorzeitig entlassen werden dürfen und solche Kapitalverbrecher dauerhaft hinter Gitter gehören...

Oder fehlen dir nur die drastischen Aussagen, damit du dich dann darüber aufregen kannst? Der Grund ist anscheinend egal, oder...?


@th3_m0l3:
"fr56 schläft wohl noch... "

Nein, zumindest dieser Account wurde schon wieder entfernt.... ;-)
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:42 Uhr von uaberlin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Abschieben...
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:36 Uhr von expert77
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@uaberlin

Voll Deiner Meinung.

Ob wir von Putin ein Stück Sibirien bekommen?

Dahin könnte man Wiederholungstäter verbannen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:48 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger - mann wir sind erst bei 22 Kommentaren. Wäre der Täter ein eindeutiger Migrant wären wir schon bei 200.
Kommentar ansehen
03.12.2014 17:16 Uhr von sv3nni
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
das schlimmste ist : im knast werden die meisten verbrecher erst wieder fit fuer die naechste straftat durch training und bewegung.

man sollte die stattdessen durch MCDonalds + Computerspiele zu fetten nerds werden lassen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:01 Uhr von Gorli
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ VadeRetroMe:

"Wahrscheinlich fällt die Strafe für die Frau wegen Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit höher aus, als die Strafe für dieses Dreckschwein. "

Ich werde das Gefühl bei solchen Kommentaren nicht los, dass manche hier auf SN was kompensieren müssen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:13 Uhr von ChrisXsb
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was sollen hier die dummen Kommentare von wegen - nur weil er vorzeitig rausgekommen ist.

Die Aktion hätte er genau so machen können wenn er die reguläre Strafzeit abgesessen hätte.

Hirn einschalten.
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:14 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oh, WOK hat mal wieder einen neuen Nick gebraucht? ;)

"Den und den zuständigen Richter sollte man doch wegen Beihilfe zur Verantwortung ziehen."
Was genau kann der *Richter* dafür? Soll er als nächstes vielleicht noch dafür belangt werden, wenn Polizei und Staatsanwaltschaft nicht genug Beweise liefern und er daher einen Schuldigen aus Mangel an Beweisen freisprechen muss?!

@ VadeRetroMe
"Wahrscheinlich fällt die Strafe für die Frau wegen Überschreiten der Höchstgeschwindigkeit höher aus, als die Strafe für dieses Dreckschwein."
Du machst dich gerne lächerlich, oder?
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:55 Uhr von panalepsis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
m0u: Ich denke, da sie damit eindeutige Beweise für eine Straftat geschaffen hat, wird das wohl anerkennend ad acta gelegt.

Aber mal abgesehen davon... wenn mir als Fahrer jemand ein Messer an den Hals legt, würd ich vermutlich hauptsächlich das Gaspedal in die Ölwanne treten, weil er dann sein eigenes Grab schaufelt, wenn er mich tötet.
Denn wer hackt schon die Hand ab, an der er baumelt?

Eine echt mutige und kluge Aktion der Frau.

[ nachträglich editiert von panalepsis ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:08 Uhr von mia_wurscht
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und wieder stelle ich mir die gleiche Frage: Was muss eigentlich noch passieren und vor allem wie lange müssen solche Sachen noch passieren, bevor irgendjemand mal was dafür unternimmt, dass man sich in diesem Land wieder sicher fühlen kann?
Kommentar ansehen
03.12.2014 20:31 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@mia_wurscht - was denn z.B.? Vergewaltiger wird es leider immer geben. Was möchtest Du denn gegen Vergewaltiger machen? Es gab sie immer, es gibt sie jetzt und es wird sie auch in Zukunft geben - leider.

Schau mal hier ist noch so ein Beispiel eines heldenhaften Vergewaltigers:

"Neonazi Bernd T. festgenommen - Anzeige wegen Vergewaltigung" vom April diesen Jahres.

Was also möchtest Du machen gegen Vergewaltiger?
Kommentar ansehen
03.12.2014 22:27 Uhr von Gorli
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Suffkopp:

Da hast du recht. Vergewaltiger wird es immer geben. Genau wie Mütter die ihre Babys in die Mülltonne werfen und irre die in der Ubahn leute vermöbeln.

Aber man kann nicht jeden für immer wegsperren, die Gefängnisse würden aus allen nähten Platzen. Außerdem fallen Gefangene der Gesellschaft ja auch zur Last.

Man darf sich von Einzelfällen nicht beirren lassen, dass die meisten Häftlinge nach verbüßung ihrer Strafe nicht mehr Rückfällig werden und Rehabilitiert werden, also wieder ein Mehrwert für die Gesellschaft sind.
Kommentar ansehen
04.12.2014 02:07 Uhr von doil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sijamboi

Noch nie von organisieren Verbrechen gehört? Da gibts bestimmt den ein oder anderen intelligenten Menschen. ;o)
Kommentar ansehen
04.12.2014 07:13 Uhr von bewu1982
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Den Gutachter sollte man wegsperren.

Aber Respekt, nach so einem Erlebnis noch so geistesgegenwärtig zu sein und in nen Blitzer zu fahren.

Hoffentlich wird er jetzt endgültig weggesperrt.
Gemeinschaftszelle mit dem Gutachter wäre doch was

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

erfolgreichster YouTuber verarscht Fans und Presse
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?