03.12.14 10:54 Uhr
 369
 

Bundesjustizminister Heiko Maas zum Tod von Tugce: Härtere Strafen nicht sinnvoll

Im Zusammenhang mit dem Tod der Studentin Tugce, die letzten Monat durch die Prügel eines Intensivtäters tödlich verletzt wurde (ShortNews berichtete), meint der Bundesjustizminister Heiko Maas, dass ein härteres Strafrecht solche Taten nicht verhindere.

Viel mehr sei es nötig, dass die Bürger mehr Zivilcourage zeigen, so Maas (SPD). Er hält härtere Strafen nicht für angebracht.

Wenn mehr Menschen Zivilcourage zeigten, desto unwahrscheinlicher würden solche Taten, sagte der Bundesjustizminister am Rande einer SPD-Regionalkonferenz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOK-
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Heiko Maas, Tugce, Tot, Bundesjustizminister, Strafmaß
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen
Hasskommentare: Justizminister Heiko Maas droht Facebook und Twitter mit Konsequenzen
Kampf gegen Hetze im Internet - Heiko Maas droht Facebook

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 10:58 Uhr von Borgir
 
+21 | -2
 
ANZEIGEN
Was? Wer zivilcourage zeigt, einschreitet und dabei einen solchen Prügler verletzt wird härter bestraft als dieser Prügler selbst. Sehr viel härtere Strafen sind für diese Leute notwendig, dazu eine sofortige Abschiebung nach der Haftstrafe wenn möglich.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:00 Uhr von Johnny Cache
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Leute schon beim ersten mal ordentlich bestraft würden und im Wiederholungsfall für längere Zeit in den Knast wanderten, könnten diese Leute auch nichts mehr anstellen weil sie ja gar nicht auf die Menschheit losgelassen werden würden.
Aber ich kann verstehen daß eine solche Logik einen handelsüblichen Justizminister überfordern kann.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:07 Uhr von CrazyWolf1981
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Man darf sich doch nicht wehren. Selbst die Polizei darf gegen solche Intensivtäter nichts machen. Das was unsere Regierung aktuell macht, ist aktive Beihilfe an vielen Morden die sie hätte verhindern können, aber nicht will. Mir kann keiner sagen, wenn jemand wie in einem anderen Fall 6 mal wegen teils schwerer Körperverletzung immer wieder laufen gelassen wird, dass man dann in so jemanden keine Gefahr sieht.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:58 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Dieser SPD Gutmensch ist mit seiner Familie sicher gut beschützt. Der braucht sich keine Sorgen zu machen. Totschläger egal welchen Alters gehören nach gehöriger Bestrafung in die Sicherungsvewahrung. Zivilcourage mit Todesfolge und schweren Verletzungen für die Helfer kommen immer häufiger vor. Das muss einfach ein Signal für die Politik sein, etwas dagegen zu tun, statt abzuwiegeln.
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!
Kommentar ansehen
03.12.2014 13:40 Uhr von yeah87
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja sicher mer Zivilcourage dann wirst tod geprügelt und der letzte Gedanke ist er kriegt keine Strafe und der Assi denkt sich pfff gibt eh keine Strafe schlag ma gleich die nächsten Tod.

Also ist Handel mit mit Gras gefährlicher was Strafen angeht als vergewaltigen und todprügeln.
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:21 Uhr von psycoman
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Stimmt, aber man steht auch wenn man hilft, wenn man den überhaupt in der Lage ist zu helfen, doch schon mit einem Bein vor Gericht, wenn man den armen benachteiligten Gewaltverbrecher nicht mit Samthandschuhen anfasst.

Man braucht keine härteren Gesetze, es würde reichen die bestehenden einfach auch auszunutzen und eben die vorgesehene Strafe nicht nur mit dem "Strafe von" sondern eher Richtung "Srafe bis zu" anzuwenden.

Außerdem sollte man nicht jeden Deppen nach Deutschland lassen. Kriminelle Ausländer sollten zeitnah abgeschoben werden, spätestens nach der zweiten Straftat, den den Schutz haben sie offenbar nicht nötig, wenn sie die Gesetze brechen.
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:46 Uhr von Rechthaberei
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn hat uns Verraten? Sozialdemokraten!
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:20 Uhr von derSchmu2.0
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Zivilcourage ist nötig....
sicher sicher...Zivilcourage hat ja hier dafür gesorgt, dass sie aufs Maul gekriegt hat.
Fakt ist, hier hat die Zivilcourage nur verhindert, dass irgendwas evtl. mit 2 Mädchen auf dem Klo passiert wäre, aber nicht den Totschlag.
Kameras und Dududus werden sowas auch in Zukunft nicht verhindern...
Kommentar ansehen
21.12.2014 16:03 Uhr von Rolling_Stone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was regt ihr euch auf? Heiko Maas-los-dumm hat doch recht! Jeder Knastplatz kostet den Staat schließlich viel Geld. Unseren Intensivtätern muss doch eine faire Chance zur Selbstverwirklichung gelassen werden - ohne ständig Angst vor Strafen zu haben ...

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heiko Maas will wegen Reichsbürgern Waffenrecht verschärfen
Hasskommentare: Justizminister Heiko Maas droht Facebook und Twitter mit Konsequenzen
Kampf gegen Hetze im Internet - Heiko Maas droht Facebook


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?