03.12.14 10:42 Uhr
 293
 

Ukraine: Finanzministerin wird eine US-Investmentbankerin

Natalia Jaresko ist neue Finanzministerin der Ukraine. Die ehemalige US-Investment-Bankerin wurde im Eilverfahren eingebürgert. Zuvor hatte sie eine Tätigkeit im US-Außenministerium inne.

Jaresko war schon unter Präsident Viktor Juschtschenko in der Ukraine tätig und war für Auslandsinvestitionen zuständig. Die Bankerin ist CEO bei Horizont Capital und auch CEO bei Private Equity Fonds WNISEF, der vom US-Staat finanziert wird.

Die Ukraine hat außerdem den Litauer Aivaras Abromavicius eingebürgert, um diesen zum Wirtschafts- und Handelsminister zu machen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ukraine, US, Investment, Natalia Jaresko
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 10:42 Uhr von Borgir
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Aha. Interessante Entwicklung. Kann man jetzt von halten was man will. Ich finde das Ganze ein wenig seltsam.
Kommentar ansehen
03.12.2014 10:46 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, das klingt alles etwas seltsam.
Ist aber logisch.
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:04 Uhr von TinFoilHead
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Ukraine: Finanzministerin wird eine US-Investmentbankerin
Wenn, dann bitte:
Ukraine: Eine US-Investmentbankerin wird Finanzministerin

Und wer immer noch nichts merken will, in Sachen Ukraine und US-Allmachtsphantasien mit Bankster- wie Ölmagnatenhätscheleien...
Kommentar ansehen
03.12.2014 11:58 Uhr von einerwirdswissen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Tin:
Intelligenz ist nicht Jedermanns Sache.
1 und 1 sind 2.
Aber 1 und 1 sind auch 2 x 1.
Kommentar ansehen
03.12.2014 12:23 Uhr von thugballer
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@einerwirdswissen
Können wir uns bei Wörtern, die nicht dekliniert werden bitte auf SVO= Subjekt, Verb, Objekt einigen?

Denn es ist ein Unterschied ob meine Frau eine Ärztin wird oder eine Ärztin meine Frau wird.

[ nachträglich editiert von thugballer ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 13:32 Uhr von yeah87
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ja Russland muss immer weiter provoziert werden.
Nur das ja nun so einige westliche Bürger mehr sehen und verstehen wo der Hase läuft.
Kommentar ansehen
03.12.2014 14:38 Uhr von architeutes
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Vielleicht bringt sie die nötige Qualifikation mit sich , das die Dame Amerikanerin ist ist auch verständlich , einen Russen werden sie wohl nicht haben wollen.
Bevor die Ukraine wieder auf die Füsse kommt wird noch weitere Unterstützung in Sachen Wettbewerb nötig sein , bisher war dort ja eher Vetternwirtschaft..
Was die Putinpudel davon halten ist klar aber völlig unwichtig.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 15:58 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich leider diese News noch nicht gesehen hatte, eine ähnliche erstellte und diese nun bald gelöscht werden wird, hier einige weitere Details zur Meldung:

Speziell für diesen Job wurde den Personen am gleichen Tag - nur wenige Stunden vor der Abstimmung - die ukrainische Staatsbürgerschaft zuerkannt.

Poroshenko begründete den Schritt u.a. mit der schwierigen, ökonomischen Lage, der Notwendigkeit radikaler Reformen und dem Kampf gegen Korruption. Dafür seien innovative Lösungen wie eben diese Besetzung von Schlüsselpositionen erforderlich.

Anzumerken ist, dass das ganz ähnlich zusammengesetzte, vorige Parlament erforderliche Reformen mit aller Macht verhindert
hatte.

Was schliesslich zum resignierten Rücktritt des mit den Reformen beauftragten Ministers führte
(sn: http://www.shortnews.de/...).

[ nachträglich editiert von Stray_Cat ]
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:01 Uhr von Stray_Cat
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Bevor die Ukraine wieder auf die Füsse kommt"
...
brauchen wir dringend noch viel mehr Minister aus den USA???

Ich denke, manchen hier würde der Austausch von Poroshenko durch McCain ganz gut gefallen ...
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:11 Uhr von Perisecor
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Jaresko war schon unter Präsident Viktor Juschtschenko in der Ukraine tätig und war für Auslandsinvestitionen zuständig."


So viel also zu den üblichen Verschwörungstheorien von benjaminx, TinFoilHead, einerwirdswissen etc.
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:22 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich empfehle die Bücher von Dirk Müller alias Mr. Dax als Lektüre hierzu. Ich war erstaunt, wie treffend er diese Ereignisse vorhersagte - und immer unter dem Blickpunkt: "Wem nützt es"
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:27 Uhr von derlausitzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ - Perisecor :
"Jaresko war schon unter Präsident Viktor Juschtschenko in der Ukraine tätig und war für Auslandsinvestitionen zuständig."

Was willst Du uns damit sagen?: Daß diese Dame die Voraussetzungen für Engagements amerikanischer Fimen schuf? Oder was?
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:31 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ derlausitzer

Du hast einen Autounfall.

Wem nützt es? Dem Krankenhaus, in welchem du teuer behandelt wirst.


Dirk Müller würde daraus schließen, dass das Krankenhaus den Unfall veranlasst hat.
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:49 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Perisecor - hehe willst Du uns damit sagen, dass die Nominierung dieser Dame ein Unfall ist? - Etwa ein Unfall mit schlimmen Folgen für die Ukraine!

Schau Dir doch einfach mal die Definition für Unfall an!
Kommentar ansehen
04.12.2014 19:19 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ derlausitzer

Damit will ich sagen, dass es bescheuert ist, nach dem "wem nützt es" zu fragen.



"Was willst Du uns damit sagen?: Daß diese Dame die Voraussetzungen für Engagements amerikanischer Fimen schuf? Oder was?"

Damit habe ich aufgezeigt, dass Jarseko in der ukrainischen Politik keine Unbekannte ist. Etwas, dass borgir, benjaminx und andere offensichtlich annahmen.
Kommentar ansehen
04.12.2014 19:38 Uhr von derlausitzer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Waaaas? Die Frage Cui bono sollte hier ignoriert werden?????
Naja das ist auch ne Einstellung.
Kommentar ansehen
04.12.2014 19:44 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ derlausitzer

Da die Frage in aller Regel völlig falsche Ergebnisse liefert, siehe mein Beispiel, sollte man stets mit anderen Lösungsansätzen arbeiten.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?