03.12.14 08:19 Uhr
 580
 

Fußball: 1. FC Kaiserslautern - Einstweilige Verfügung gegen Steuerzahlerbund

Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat sich gegen einen Bericht des Bundes der Steuerzahler mit einer einstweiligen Verfügung am Landgericht in Hamburg zur Wehr gesetzt. Der Bund hatte behauptet, dass die Pfälzer in den letzten zehn Jahren 100 Millionen Euro an Steuergeldern erhalten hätten.

Das Geld vom Bundesland Rheinland-Pfalz sei dabei illegal in die Kassen des Vereins gewandert. Der Verein meldete sich nach der Verfügung, die noch nicht rechtskräftig ist, beim BdS, um in einen Dialog zu gehen.

"Der FCK wird auf diesen Dialog eingehen, vor allem auch im Hinblick auf die Prüfung möglicher Schadensersatzansprüche seitens des Vereins, der durch die veröffentlichten Meldungen des BdS nachweislichen Schaden erlitten hat", so der Bundesligist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Kaiserslautern, Verfügung, Einstweilige Verfügung, Steuerzahlerbund
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bischof Ludwig Schick will Einstweilige Verfügung gegen AfD durchsetzen
Einstweilige Verfügung: Johnny Depp soll Heard verprügelt haben
"Diablo 3": Einstweilige Verfügung gegen deutschen Goldverkäufer zurückgezogen