02.12.14 20:52 Uhr
 234
 

Essen: Geflohene Kuh hielt Polizei und Feuerwehr in Atem

So einen Einsatz hatten die Polizeibeamten und Mitarbeiter der Feuerwehr in Essen selten erlebt. Im Essener Osten mussten Rettungskräfte nach einer entlaufenden Kuh suchen.

Wie der Lokalsender "Radio Essen" berichtete, war die Kuh von einem Schlachthof am Frischezentrum geflüchtet. Durch die halbe Stadt lief die Kuh, über die Frillendorfer Straße und Elisenpark.

Noch am Dienstagabend kam die Nachricht, dass ein Bauer das Tier einfangen konnte. Dies gelang ihm, weil er auf die Kuh gut eingeredet hatte, hieß es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Essen, Feuerwehr, Kuh, Atem
Quelle: radioessen.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 21:01 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wie? Nicht erschossen? Warum? In Pinneberg ist man da schmerzfrei und knallt ganze Herden ab
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:02 Uhr von darny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habt mal bisschen Mitleid mit der Kuh :D
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:43 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte die Kuh nen Joint in der Hosentasche gehabt, hätten die Bul... Polizisten sie sofort gekriegt.... xD

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschenrechtsinstitut: Lob und Tadel für Deutschlands Menschenrechtspolitik
Produktiver Arbeiten: Experten raten zu Pause alle 90 Minuten
Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?