02.12.14 19:26 Uhr
 79
 

Ölmärkte: Die Ölpreise geben über zwei Prozent nach

An den Ölmärkten setzt sich der Abwärtstrend der Ölpreise weiter fort. Ausschlaggebend war unter anderem, dass die OPEC ihre Ölförderung nicht einschränken will.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (Januar-Kontrakt) gab um 2,1 Prozent auf 67,54 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach. Nordseeöl der Sorte Brent wurde zu diesem Zeitpunkt mit 71,31 US-Dollar pro Fass gehandelt (minus 1,9 Prozent).

"Die überraschende Entscheidung der OPEC, die Fördermenge beizubehalten, hat die Ölpreise auf eine Talfahrt geschickt. Der Kampf um Marktanteile in einem übersättigten Markt geht nun weiter", so ein Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, zwei, Ölmarkt
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutlicher Rückgang der Ölpreise
Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Türkischer Wirtschaftsminister beschwichtigt: Deutsche Firmen genießen Schutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.12.2014 10:01 Uhr von Sarkast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam kommt es auch bei den Tankstellen an. Ich habe gestern Diesel für 1,209 Euro getankt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?