02.12.14 19:26 Uhr
 76
 

Ölmärkte: Die Ölpreise geben über zwei Prozent nach

An den Ölmärkten setzt sich der Abwärtstrend der Ölpreise weiter fort. Ausschlaggebend war unter anderem, dass die OPEC ihre Ölförderung nicht einschränken will.

Der Preis für Öl der Sorte West Texas Intermediate (Januar-Kontrakt) gab um 2,1 Prozent auf 67,54 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) nach. Nordseeöl der Sorte Brent wurde zu diesem Zeitpunkt mit 71,31 US-Dollar pro Fass gehandelt (minus 1,9 Prozent).

"Die überraschende Entscheidung der OPEC, die Fördermenge beizubehalten, hat die Ölpreise auf eine Talfahrt geschickt. Der Kampf um Marktanteile in einem übersättigten Markt geht nun weiter", so ein Insider.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, zwei, Ölmarkt
Quelle: handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 22:20 Uhr von faktkonkret
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
armer putin
Kommentar ansehen
03.12.2014 10:01 Uhr von Sarkast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Langsam kommt es auch bei den Tankstellen an. Ich habe gestern Diesel für 1,209 Euro getankt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?