02.12.14 15:06 Uhr
 255
 

Hund schaltet Herd ein - Feuerwehr musste Tür aufbrechen

Ein kurioser Vorfall, der sogar ein Ausrücken der Feuerwehr erforderte, hat sich in Kornwestheim ereignet. Ein in der Küche eingesperrter Welpe, hat versehentlich den Herd eingeschaltet und so für Aufsehen gesorgt.

Auf dem Herd lagen mehrere Küchentücher, die verkohlten und so für eine massive Rauchentwicklung sorgten. Besorgte Anwohner riefen die Polizei und die Feuerwehr rückte an. Da die Wohnungsbesitzer abwesend waren, musste die Tür aufgebrochen werden.

Dann gab es jedoch Entwarnung, dem Hund geht es gut und es ist kein Sachschaden in der Wohnung entstanden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ProCrushial
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Hund, Feuerwehr, Tür, Herd
Quelle: stuttgarter-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 15:45 Uhr von rubberduck09
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Lüge! Irgendwas ist bestimmt sicher verraucht. Die Küchentücher sind auch nicht mehr zu gebrauchen.
Und ob die Wohnungstür das unbeschadet überstanden hat ist auch nicht beschrieben.

Refresh