02.12.14 14:40 Uhr
 383
 

USA/Hollywood: Scientology-Gebäude steht vor Zwangsvollstreckung

Nach Dokumenten des Verwaltungsbezirks steht das Gebäude am 6724 Hollywood Boulevard vor der Zwangsvollstreckung. Scientology-Anhängern ist das symbolträchtige Gebäude unter dem Namen "Hollywood Test Center" bekannt.

Jährlich zur Weihnachtszeit wurde am angrenzenden Parkplatz ein Winterwunderland von der Sekte in Szene gesetzt. Dabei hielt Sektengründer L. Ron Hubbard in einer Tonbandaufnahme fest, dass es Jesus Christus nicht gab und die Weltreligion nur das Resultat von implantierten geistigen Bildern ist

Die Dokumente zeigen auch, dass die "Shaw Contract Flooring Service" Ansprüche finanzieller Natur offen hat und es nahe liegt, dass Scientology die gesamten Rechnungen für die jüngsten Renovierungsarbeiten der Firma nicht bezahlt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: USA, Hollywood, Scientology, Gebäude
Quelle: tonyortega.org

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 14:58 Uhr von XenuLovesYou
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Auch die Berliner (B)Org ist weihnachtlich geschmückt und beleuchtet, wie mir letztens beim vorbeifahren auffiel.

Da fragt man sich, ob die Sabine nicht weiß, dass dass Christentum nur ein Implantat ist ???

Oder warum beteiligt man sich an einem Brauch, den man intern als imaginäre Erscheinung abqualifiziert ???
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:03 Uhr von JonnyBlue
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Was wieder für eine wirre Meldung. Typisch für XLY.
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:10 Uhr von LRH
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Was versteht ein "fähiger" OSA Mitarbeiter an der Meldung nicht? Bitte um Aufklärung! Danke!

@Xenu ... das nennt man Heuchelei!
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jedes Volk der Welt auf jedem Kontinent hat bis Urzeit der Menschheit zurück, an einen oder mehrere Götter geglaubt.
Da hat sich jemand sehr viel Mühe gegeben, dies vor über 10.000 Jahren jedem Volk zu implantieren.
Im Prinzip ist der Mensch die Folgeentwicklung von früheren Tieren - was theoretisch heißen würde, dass schon in den Tieren dieses Gen zum "Glauben" angelegt sein müsste. Oder wie kamen sonst alle Menschen dazu, sich einen Gott anzulegen ???
Kommentar ansehen
02.12.2014 16:40 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
da muss ich sijamboi recht geben.

der autor soll endlich mal in ein forum gehen wo auch das publikum zu finden ist!
Kommentar ansehen
02.12.2014 16:58 Uhr von amok4live
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Hey ihr OSA Drohnen niemand zwingt euch die news zu lesen.
Kommentar ansehen
02.12.2014 18:45 Uhr von ringella
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das verstehe ich jetzt nicht, die Scientology-Sekte hat doch genug Geld!!!
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:00 Uhr von LRH
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Spanky ... gibt es ein Forum für Verbraucherschutz? Oder soll vor Betrug im Allgemeinen und überall gewarnt werden? Wenn Xenu hier abzieht, dann hat Scientology gewonnen. Ist das in deinem Sinne? Wäre es nicht sinnvoller, etwas links liegen zu lassen, was einem nicht interessiert? OSA kommt ständig her, um den Autor zu attackieren.

@ringella ... Geld schon, nur zu wenig Anhänger um es zu bewirtschaften.
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:31 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
selbst schuld, wenn sie alles und jeden "declaren"..

nach deren Philosophie schaufeln die sich ihr eigenes Grab: an allem sind immer SP`s schuld, von denen es angeblich 3,2% in der Weltbevölkerung gibt

nun ist inzwischen aber fast alles und jeder ein SP, also muss es denen automatisch schlechter gehen

ironischweise wohl eins der Dinge, wo Blubbard mal Recht hatte..;-)

also: je mehr Kritiker...;-)


vielleicht ist auch die Frage, wofür die Sekte Geld hat, Prioritäten kann man ändern, was z.b. bevorzugte Mitglieder oder auch eben Finanzen angeht...

das "normale Mitglied" zu rekrutieren, steht wohl zur Zeit nicht ganz oben auf der Liste

und "normale Dinge" zu zahlen, auch nicht

fast alle Angaben zum Vermögen stammen von der Sekte selbst: angeblich sind zwei ihrer Organisationen in den USA 1,2 Billionen Dollar wert, Miscavige stand mal auf einer Liste der reichsten Männer

dann gibt es Dinge, die man weiss:
die GoldBase, das Gelände,wo Shelly sich aufhält, ein Areal in New Mexico, diverse Immobilien wie das in Clear Water, in Deutschland (aber das Gebäude in Baden-Würtemberg gehört inzwischen einer Limited), in Texas wurde wohl gerade die Villa bzw. das Gelände von Larry Hagman gekauft

die Duggans zahlen ziemlich viel, Tom Cruise verkauft grad eine Immobliie für 59 Millionen US Dollar, vermutlich wird davon etwas der Sekte gegeben

dem gegenüber stehen aber die Summen die z.b. für das Verfolgen von SP`s, Aussteigern etc. ausgegeben wurden, angblich sind das mehrere Millionen

im Zusammenhang mit dem Tod von LisaMcPherson sollen auch Millionen drauf gegangen sein

dann die ganzen Gerichtsverfahren, Klagen, Narconon, Anwaltskosten etc.

Werbung beim letzten ? Superbowl kostet auch

neue Mitglieder hat die Sekte kaum noch, eher neue Kläger, SP`s und Aussteiger, keine neuen Mitglieder bedeutet auch, dass keiner die Bücher (RTC; Copyright, CEO Miscavige) kauft

und Miscavige soll einen teuren Lebensstil haben, von Whiskey über Autos, die Unterhaltskosten für die GoldBase etc.

und es stellt sich die Frage, ob das Gebäude in Baden Würtemberg, dass offiziell jetzt einer Limited gehört, noch unter "Sektenvermögen" fällt

oder die lancieren solche News über Zwangsversteigerungen und offene Rechnungen selbst, Motto: wir haben nichts, klgen lohnt nicht...;-)
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:47 Uhr von LuisedieErste
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
oder die strukturieren um:

von Europa zu Texas und Florida

in Ungarn soll schon seit Jahren oder Jahrzehnten eine Org eröffnet werden, zwei Immobilien, keine Org, das Gebäude in Baden Würtemberg gehört wem?, in Schweden grad verkleinert, dann von einem EU Gericht erklärt bekommen, dass man eine kriminelle Vereinigung ist, das Verfahren in Belgien läuft noch

in Texas das Anwesen von Hagman gekauft...

von "normales Mitglied" oder "Stars" zu Duggan

in Afrika sind viele langjährige Sektenmitglieder aus der Sekte geworfen worden (Shortnews, nein, nicht die Lembergers) und die wussten selbst nicht, warum...

HamburgerJung, Du kennst doch den kleinen Guru...also: was macht die Sekte da?
Kommentar ansehen
02.12.2014 22:58 Uhr von Kostello
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Schicksal, dass schon viele Scientologen geteilt haben. Da ging es denen am Arsch vorbei. Jetzt dürfte das Entsetzen bei denen groß sein.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?