02.12.14 14:11 Uhr
 2.212
 

Klimaanlage war gestern: Nano-Spiegel soll Räume kühlen

Weltweit sind Klimaanlagen selbst in klimatisch gemäßigten Regionen auf dem Vormarsch. Die Stromfresser verbrauchen alleine in den USA knapp 200 Milliarden Kilowattstunden Strom jährlich. Um dagegen vorzugehen, haben Wissenschaftler aus Kalifornien jetzt eine sparsamere Alternative entwickelt.

Dank der Innovation sollen Innenräume künftig mit nanostrukturierten Spiegelflächen passiv und ohne Klimaanlagen gekühlt werden. Der erste Prototyp, den die Wissenschaftler vorstellten, konnte die Umgebungsluft um fünf Grad abkühlen.

Das Prinzip basiert auf einem mehrschichtigen, Wärmestrahlung aussendenden Werkstoff. So werden Wärme- und Sonnenstrahlen effizient reflektiert. Das Besondere sind die dielektrischen Materialien, Siliziumdioxid und Hafniumdioxid. Diese ermöglichen es zusätzlich Wärme aus der Umgebung zu kühlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Spiegel, Nano, Klimaanlage
Quelle: wissenschaft-aktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 15:23 Uhr von tom_bola
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
´Diese ermöglichen es zusätzlich Wärme ... zu kühlen.´

Aha.
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:36 Uhr von Rechtschreiber
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
> Dank der Innovation sollen

Wie gut dass es die sog. "Innovation" gibt. Undenkbar, was ohne diese passieren könnte.
Kommentar ansehen
02.12.2014 20:48 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Newsleser54

Das wäre ja kein Problem. Da muss die Klimaanlage weniger arbeiten. Das spart schon eine Menge Energie.

Ich frage mich allerdings, wie diese Nanospiegel angewendet werden. Schließlich kann man die im Winter nicht wirklich brauchen, also geht eine feste Montage schon mal nicht.
Kommentar ansehen
02.12.2014 21:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe mir dazu Spiegelfolie auf die Fenster kleben lassen. Hält die Sonnenstrahlen ab und soll die Temperatur im Raum um 7 Grad kühlen. Innen im Raum sieht man dem Fenster aber nichts an. Man kann ganz normal rausschauen - von Außen aber nicht rein.
Kommentar ansehen
02.12.2014 22:57 Uhr von P90Man
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Extra meinen alten account reaktiviert.
Als Master-Maschinenbauingenieur mit Schwerpunkt Thermodynamik sträuben sich mir bei der News die Haare!

Mit Wissenschaft hat das wenig zu tun.

Die Quelle erklärt 100 mal beser:
Das Material nimmt Energie aus der Umgebung innerhalb des Gebäudes auf und Strahlt es als Wärmestrahlung nach außen ab!
Kommentar ansehen
03.12.2014 07:34 Uhr von Mecando
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht
"Ich habe mir dazu Spiegelfolie auf die Fenster kleben lassen. ... Man kann ganz normal rausschauen - von Außen aber nicht rein."

Interessant wird es nur abends. Wenn es draußen dunkel ist, und innen beleuchtet, dann kehrt sich dieser Effekt um.
Man kann nicht mehr hinaus schauen, aber jeder von außen kann hinein schauen. :)
Kommentar ansehen
03.12.2014 07:53 Uhr von Steel_Lynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mecando
Dagegen gibt es Vorhänge!!!

Die Spiegelfolie hat wirklich einen messbaren Effekt.
Die meisten Halten nicht nur die Wärem, sondern auch UV-Strahlen ab (wodurch Möbel u.ä. ausbleichen). Leider reflektieren diese auch einen kleinen Teil des sichtbaren Lichtes. Also so ganz ohne Innenraumeffekt sind die nicht, aber nahe zu.
Das Preis-Leistungsverhältniss der Folie, ist einfach top.
Kommentar ansehen
03.12.2014 08:49 Uhr von Steel_Lynx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Faboan
Die wird ähnlich aufgetragen wie Tönungsfolie beim Auto.
Wird also nicht geklebt o.ä.
Abziehen, Fenster putzen und gut!
Kommentar ansehen
04.12.2014 18:45 Uhr von Jaegg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im Winter die Folie evtl. einfach umdrehen? xD
Kommentar ansehen
27.12.2014 18:01 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Diese Spiegelfolie hatten wir auf der Arbeit. Der Stromverbrauch durch Lampen ist dabei um 15 % gestiegen.

Grund ist, das diese Folien nicht alles Licht durchlassen.


Ich frag mich allerdings wieso die Wissenschaftler so kompliziere Wege gehen. Wäre es nicht einfacher, einfach hocheffiziente Solarzellen zu nehmen, und mit den gewonnen Strom einfach ein Lüftungssystem zu betreiben mit einen LuftENTfeuchter.

Fakt ist doch, Klimaanlagen machen die Leute krank weil die Leute damit die Temperatur herunter regeln . Ich hatte in der Firma die Anlage so eingestellt, das sie die hohe Luftfeuchtigkeit auf der Luft entfernt, und auf normale Werte hält. Das Resultat war, das jeder der in mein Büro kam, meinte das ich ein Eisschrank hätte, obwohl die Temperatur kaum weniger wie draußen war.

Gruß

BIGPAPA

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?