02.12.14 13:34 Uhr
 134
 

Finnische Firma baut modulares Puzzlephone

Circular Devices will nächstes Jahr mit dem Bau des Puzzlephones beginnen. Der Käufer kann sich sein Wunschgerät aus drei verschiedenen Bauteilen zusammen stellen und diese später auch austauschen.

Das Betriebssystem soll für den Anfang auf Androidbasis laufen.

Die Zielsetzung hinter modularen Telefonen ist eine längere Nutzbarkeit und Lebensdauer, weil man defekte oder langsame Bauteile austauschen kann. Auch Google arbeitet an einem ähnlichen Konzept.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Telefon, Firma, Puzzlephone
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 13:37 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und die einzelnen Nachrüstteile halten dann noch weniger lang, als z.B. die Akkus oder was weiss ich , an all diesen Spyphones heutzutage schon...
Kommentar ansehen
02.12.2014 14:04 Uhr von KaiserackerSK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hört sich aber gut an. Bildschirm vorne und hinten anklickbar, separater Akku Teil, dann Prozessor und Telefonkartenslot in der Mitte und dann noch ein Teil in dem USB, Kartenerweiterungsslots und diverse Antennen und Übertragungseinheiten sitzen.
Prozessor ist für den Kunden noch ausreichend aber er würde gerne eine schneller USB- oder HDMI- Schnittstelle haben also kauft er sich nur das. Wenn der Akku unbedingt fest verbaut sein muss, dann wenigstens erweiterbar damit man einen stärkeren kaufen kann wenn dieser in der richtigen Größe erscheint. Oder höhere Auflösung ist möglich also neues Display anklicken.
Kommentar ansehen
02.12.2014 18:14 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig bizarrer Unsinn!
Platzverschwendung durch Modulgehäuse, Flaschenhälse durch Schnittstellen und am Ende kostet ein Bauteil wahrscheinlich mehr als ein neues Telefon...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?