02.12.14 13:00 Uhr
 182
 

Kim Dotcom: Parteigründung in den USA geplant

An seinem Wohnsitz in Neuseeland hat Kim Dotcom bereits eine politische Partei etabliert. Nun will er ebenfalls in den USA den gleichen Weg beschreiten.

Dotcom schrieb auf Twitter, dass die Gründung in 2015 erfolgen soll und mit genug Kapital gestützt wird. Die Quelle des Geldes ist nicht bekannt.

Vor einigen Tagen war Dotcom für zahlungsunfähig erklärt worden. Ferner wartet er gerade auf den Start seines Auslieferungsverfahrens an die USA.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Kim, Kim Dotcom, Dotcom
Quelle: heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 13:26 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde ihn unterhaltsam.
Kommentar ansehen
02.12.2014 19:15 Uhr von NilsGH
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar ist er persönlich zahlungsunfähig. Hat er schon vor einiger Zeit zugegeben. Sein Lebensstil wird aktuell von Geldgebern finanziert, diese zahlen auch seine Rechnungen.

Ist doch auch klar, dass er aktuell zahlungsunfähig ist (aber nicht pleite, wie viele Medien berichten): Sein Vermögen wurde zu großen Teilen auf Antrag der Amis eingefroren. er kommt nicht ran.

Ich hoffe das neuseeländische Gericht widerspricht dem Auslieferungsgesuch der Amis. Ist schon eine Sauerei, was die auf fremden Boden alles können, ohne persönlich einen Finger zu rühren. Vor allem ist es auch erschreckend.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?