02.12.14 12:36 Uhr
 98
 

Wolfsburg: Bankräuber droht mit Sprengstoffanschlag

In Wolfsburg ist am Montag eine Bank überfallen worden. Wie erst am Dienstag bekannt wurde, drohte der Täter in der Bank einen Sprengstoffanschlag zu verüben. Dabei forderte er die Herausgabe von Bargeld.

Nach dem Bankraub machte sich der Täter aus dem Staub und blieb bis heute auf der Flucht. Laut der Polizei war der Mann beim Überfall in Schwarz gekleidet. Die Polizei leitete eine Suche nach dem Bankräuber ein, die zunächst erfolglos blieb. Die Bombe war eine Attrappe, so ein Polizeisprecher.

In welcher Höhe der Täter Bargeld erbeutet hatte, steht noch nicht fest. Die Polizei teilte mit: "Jetzt werden die Erkenntnisse zusammengeführt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wolfsburg, Bankräuber, Sprengstoffanschlag
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Niederlande: 75 Millionen Euro Diamantenraub - Festnahmen nach zwölf Jahren
Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 13:04 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Täter kann nur auf der Flucht sein, wenn seine Identität bekannt wurde und er jetzt vor der Polizei flüchtet.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump kippt Obamacare
Hamburg: St. Michaelis lehnt Wohncontainer für Obdachlose ab
Soziale Kälte in Deutschland - fast 300 Menschen erfroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?