02.12.14 14:05 Uhr
 8.136
 

Krefeld: Täter setzt "albanisches Recht" um

Im Mai diesen Jahres kam es in Krefeld zu einem versuchten Mord mit einer Schusswaffe. Grund für die Tat sollen Unstimmigkeiten zweier Familien bei einem Gebrauchtwagenkauf gewesen sein.

So feuerte ein 23-jähriger Albane mit einer Pistole auf einen 28-jährigen Cafébesitzer. Das Opfer wurde mehrmals in Hüfte und Schulter getroffen. Nur eine Ladehemmung der Waffe verhinderte Schlimmeres, so Zeugen.

Bei der gestrigen Urteilsverkündung wurde der Täter zu siebeneinhalb Jahren Haft verurteilt. Der Täter findet die Strafe zu streng, da die Familien inzwischen ihren Zwist beigelegt hätten. Die Staatsanwaltschaft forderte eine lebenslange Freiheitsstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Recht, Täter, Krefeld
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert
Terrorverdacht: Dschaber al-Bakr bestellte Bombenbauteile mit Amazon-Gutscheinen
Polizeigewerkschaftler Rainer Wendt: "Wir schieben die Falschen ab"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 14:32 Uhr von fuDDel@
 
+19 | -8
 
ANZEIGEN
Naja "nazis raus"...ich weiß nicht.
Wohin denn? Wem will man das antun?

Nene, die sollen lieber hier bleiben.
Kommentar ansehen
02.12.2014 14:54 Uhr von Borgir
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Ausweisen, fertig. Wenn er albanisches Recht anwenden will kann er das gerne in Albanien tun.
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:12 Uhr von Tuvok_
 
+37 | -1
 
ANZEIGEN
Witzig da lief vor kurzem erst was im TV ... Albanische (Blut)Rache basiert auf den KANUN Regeln aus dem 15! Jahrhundert... Inzwischen wird die Blutrache auch auf die Kinder übertragen wenn der zu tötende natürlich verstirbt... Nach dem Motto -> Hauptsache es gibt Tote und es fließt Blut... Teilweise verstecken sich die Leute Jahrzehnte in ihrem Haus da das der einzige geschützte Raum ist.
Ich frage da auch WAS will dieses Pack hier ??? Wer in solchen archarischen Clan Strukturen aus dem vorletzten Jahrhundert leben will soll es bitte in der selben Wüste tun wo er her kommt... Auto fahren Smartphone und alles andere aber dann kommt immer wieder dieses Mittelalter denken durch...
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:13 Uhr von fuDDel@
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ Shortnewskannmichmal
Wenn die Leute überhaupt mal wüssten wo der Begriff Arisch überhaupt herkommt....

[ nachträglich editiert von fuDDel@ ]
Kommentar ansehen
02.12.2014 16:07 Uhr von shadow#
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Versuchter Mord und fertig. Und den relativierenden Rest davon auch gleich noch einsperren.
Und was für ein Bullshit ist denn "albanisches Recht" schon wieder?
Express schreibt bizarren Schund - denn selbst wenn "albanisches Gewohnheitsrecht" genau wie irgendwo im im immer noch mittelalterlichen Sizilien "Auge um Auge" vorsieht, kommt "Zahn für Rostbeule im Auto" selbst dort nur bei völlig durchgeknallten Spinnern vor.
Kommentar ansehen
02.12.2014 16:34 Uhr von omar
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansebanger:
FALSCH!
Erst Haftstrafe absitzen lassen.
DANN abschieben.
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:08 Uhr von Aw350m3
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde es auch unfair, dass er eine 7jährige Haftstrafe bekommt....!

Eigentlich gehört der sofort abgeschoben, soll er doch da wo er herkommt die Leute abballern, wenn er meint, er braucht das. Kommen wenigstens weniger hierher!
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:14 Uhr von derlausitzer
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Ich trau mich net, meine Meinung zu schreiben - dann gelte ich ja als Rechtspopulist oder Neonazi
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:26 Uhr von borussenflut
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Erst freut man sich über die kulturelle Vielfalt
und dann zerrt man sie vor Gericht .

Ja was denn nun, ich bin völlig verwirrt.
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:39 Uhr von blaupunkt123
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Die Politiker wollen es so.

Sind doch alles die kommenden Fachkräfte. Immer rein mit den fremden Kulturen..
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:43 Uhr von perMagna
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
"versuchten Mord mit einer Schusswaffe."
"Unstimmigkeiten zweier Familien"
"bei einem Gebrauchtwagenkauf"
"einen 28-jährigen Cafébesitzer"
"forderte eine lebenslange Freiheitsstrafe."
"siebeneinhalb Jahren Haft"
"Der Täter findet die Strafe zu streng, da die Familien inzwischen ihren Zwist beigelegt hätten."

Ein Fall aus dem Bilderbuch.
Kommentar ansehen
02.12.2014 19:14 Uhr von Mandrake82
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Ich dachte immer albanisches Recht bedeutet, Ziegen zu vögeln.....
Kommentar ansehen
02.12.2014 20:33 Uhr von dommen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist garantiert kein "Albanisches Recht". Auch Albanien hat einen definierten Rechtsstaat. Der funktioniert zwar leider noch nicht so, wie er sollte, aber auch in Albanien kommt man für (versuchte) Morde aus solcher Motivation heraus in den Knast. Und zwar länger als sieben Jahre.
Kommentar ansehen
03.12.2014 03:33 Uhr von Rongen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Tja das Problem mit dem Abschieben ist die Tatsache das auch nicht wenige gewaltbereite Kulturbereicherer hier in Deutschland geboren wurden und damit, rein rechtlich, Deutsche sind, die kann man nicht abschieben.
ISt für mich ein klarer Fall von Bildungs und Politik versagen, aber was erwartet man wenn Schulen kaum Finanzielle Leistungen beziehn, sind ja keine Banken.
Kommentar ansehen
03.12.2014 07:38 Uhr von KaiserackerSK
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Jedes Land soll mit seinem Abfall zurecht kommen. Wir mit unseren Kriminellen und die anderen mit ihren. Ich finde die kulturelle Vielfalt in Deutschland super. Ich hätte sonst meine Frau nicht kennen gelernt. Aber das man uns als Nazis beschimpft weil wir mit den Kriminellen, die sich lieber an Gesetze ihres ehemaligen Landes halten als an die des neuen, zu tun haben wollen verstehe ich nicht. Bei Mordversuch sofortige Abschiebung, bei kleineren Vergehen sollte der Betreffende einen Kurs in deutschem Recht nehmen müssen und dann sollte erst bei erneutem Verstoß härter durchgegriffen werden. Wenn Einwanderer nicht verpflichtet werden sich mit unserem Recht auseinander zu setzen, dann kann es zu Schwierigkeiten kommen, was allerdings keine Rechtvertigung für so einen Scheiß wie "Ehrenmord" (schon das Wort kotzt mich an weil an einem Mord nichst ehrenhaftes ist sondern nur die eigene Unzulänglichkeit wiederspiegelt) ist.
Kommentar ansehen
03.12.2014 16:48 Uhr von omar
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Hansebanger:
Wen meinst du mit euch?
Die Steuerzahler?
Ja, da bin ich dann auch mit dabei...
Du nicht?
Kommentar ansehen
03.12.2014 19:08 Uhr von Olington
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nun, ich hätte ihm vor der Ausweisung noch nen Orden verliehen, das Opfer war ja schließlich ein Landsmann...
Kommentar ansehen
16.02.2015 10:15 Uhr von sooma
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
[ doppelt ]

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
16.02.2015 10:20 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Huch? Ich vermisse die relativierenden Kommentare und Nebelkerzen von Pavlov und Zeit-Konsorten - noch nicht wach?

http://www.albanien.ch/...
http://www.elsie.de/...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump bleibt auch als US-Präsident Produzent von Reality-TV-Shows
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?