02.12.14 09:06 Uhr
 224
 

Formel 1: Caterham wohl auch nächstes Jahr am Start - aber mit altem Auto

Möglicherweise besteht für das eigentlich insolvente Formel-1-Team Caterham wieder Hoffnung, nächstes Jahr doch mitfahren zu können.

Die Verantwortlichen der Formel 1 haben sich angeblich darauf verständigt, dass der Rennstall 2015 mit dem alten Auto aus diesem Jahr wieder an den Start gehen darf. So könnte ein Käufer gefunden werden.

Das ganze ist eine Art Schonfrist, die insbesondere den kleinen Teams zu Gute kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto, Jahr, Formel 1, Formel, Start, Caterham
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 09:56 Uhr von KaiserackerSK
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und damit wird die F1 auch interessanter. Die modernen Flitzer der großen Teams, die weiterhin den Löwenanteil + Sonderregelungen bekommen, bleiben vorne und die kleinen dürften im nächsten Jahr gar nicht mehr am Rennen teilnehmen können. Es gibt ja da die tolle Regel das man nicht starten darf wenn man zu langsam ist in der Quali. Aber die Regel kann man ja auch weglassen. Ich mochte die F1 echt aber was unter der Führung, die ja selber unglaublich viel Dreck am stecken hat, passiert ist lächerlich. Kleine Teams müssen sich Fahrer in den Wagen setzen die Millionen von Papa mitbringen damit sie in der F1 fahren können. Das diese Fahrer aber kein Geld reinbringen weil sie schlecht sind oder in der laufenden Saison sogar mehr Geld kosten als sie bringen weil sie den Wagen schrotten ist egal. So lange die großen Player in der F1 ihre Millionen abgreifen passt das schon.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: ARD möchte RTL bei Fernsehaustragung ausbooten
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Bestzeit vor Sebastian Vettel
Formel 1: Strafpunkte für Sebastian Vettel wegen Rempler gegen Lewis Hamilton


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?