02.12.14 08:04 Uhr
 8.273
 

Niedersachsen: Polizisten müssen ihre Kollegen vor Großfamilien beschützen

Ein Bericht des niedersächsischen Innenministeriums offenbart jetzt das bedrohliche Verhalten von Familienclans. Diese vor allem im Bereich Rauschgiftschmuggel aktiven Gruppierungen bedrohen auch skrupellos Polizisten, mit denen sie während Ermittlungen und Einsätzen in Kontakt gekommen sind.

So gab es während eines Mordprozesses "massive Einschüchterungsversuche an die Adresse eines Richters und eines Staatsanwaltes". Ein leitender Polizist hörte nach einer Schießerei in Lüneburg: "Wir wissen, wo Du wohnst". In Peine attackierte eine Gruppe die Beamten im örtlichen Polizeikommissariat.

Es handelt sich um Großfamilien aus dem kurdisch-libanesischen oder türkisch-kurdischen Raum. Polizeipräsident Niehörster sagt, dass viele dieser Clans "die Autorität des Staates und damit der Polizei überhaupt nicht anerkennen." Der Bund Deutscher Kriminalbeamter: "Die Politik hat es verbockt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: WOK...
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Niedersachsen, Erpressung
Quelle: ndr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.12.2014 08:15 Uhr von Ali Bi
 
+58 | -5
 
ANZEIGEN
Gute Nacht Deutschland......
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:17 Uhr von sbius
 
+61 | -2
 
ANZEIGEN
Warum werden die, die bedrohen nicht eingebuchtet/abgeschoben??

Es wird doch nicht schwer sein, die anderen in eine Falle zu locken, so dass nach 1-2 gescheiterte Versuche Richter in eigenem Haus zu überfallen, die Familien chancenlos sind.

Noch sind die Polizisten natürlich stärker. Aber der dicke deutsche Beamte kennt das nicht von früher und kuscht. Gehalt bekommt er eh...

Deutschland fördert dies auch selbst: Sie bekommen mehrteilig alle Hartz IV und alle Krankenkosten erstattet

[ nachträglich editiert von sbius ]
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:19 Uhr von Atze2
 
+7 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:22 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+38 | -1
 
ANZEIGEN
DIe Politik tut bereits alles was sie kann, damit es die Migranten noch besser haben. Dank Angie werden diese bald nicht mehr so arg am Arbeitsplatz diskriminiert...mimimimimi...

Ernsthaft: Die Politiker sind allesamt kriminell und hetzen das Volk gegen die Migranten auf. Entweder will die Elite, dass sich der Pöbel den Krieg auf der Straße liefert oder aber die Politikerhirne sind von all dem Koks, dass die sich gegenseitig auf Spiegelglas reichen, längst "wegrationalisiert".

Und die Polizisten sind mal wieder die Bauernopfer, bei diesem Spiel...können einem echt Leid tun.

[ nachträglich editiert von ZiemlichBelanglos ]
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:24 Uhr von sbius
 
+32 | -4
 
ANZEIGEN
Hier stürmen 7 Männer unverhohlen ein Revier:

http://www.ndr.de/...

Wohlbekannt - und nach wie vor frei rum.

Die meisten kamen aus den 80er Jahren als Migranten hierher... *hust*
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:25 Uhr von ghostinside
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:40 Uhr von osssssis
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Deutschland schafft sich ab.
Kommentar ansehen
02.12.2014 08:51 Uhr von Suffkopp
 
+5 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.12.2014 09:00 Uhr von osssssis
 
+19 | -4
 
ANZEIGEN
@Suffkopp Das sagst gerade du Hohlbirne,mit deinen ganzen sinnfreien Beiträgen.
Kommentar ansehen
02.12.2014 09:22 Uhr von Interessant
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Ich ja auch verständlich. Wenn die rechtschaffenen zugewanderten wertvollen Fachkräfte von der Polizei bei der Ausübung ihrer Arbeit gestört werden, müssen sie sich schließlich zur Wehr setzen.
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:05 Uhr von fromdusktilldawn
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
die beamten haben ANGST vor den grossfamilien, alles eingedeutschte ausländer die hier freie hand haben, den staat abziehen, millionen mit rauschgift machen, und der blöde staat guckt zu und lässt die machen
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:07 Uhr von KaiserackerSK
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Tja "warum werden die nicht abgeschoben" ist eine gute Frage. Weil wir Deutschland sind und zu allen nett sein müssen die nicht deutscher Abstammung sind. Sie hatten es nicht leicht. Um jetzt dort zu sein wo sie sind mussten sie viele Hürden nehmen und das muss doch belohnt werden. Mit Harz IV und der dem Versprechen immer hier wohnen zu dürfen.
Ich verstehe schon Länder wie Kanada und vielleicht auch bald Großbritanien die darauf bestehen das man erst einen Job und einen Wohnsitz haben muss um in das Land einreisen zu dürfen.
Ach ja und wird man innerhalb der ersten Jahre einer schweren Krimminellen Handlung überführt sollte man auch gleich wieder zurück in die alte Heimat gehen. Ungalublich was man sich in Deutschland leisten kann. Ach ja und meiner Meinung nach sollte den deutschen Urlaubern die sich mal kurz für die IS interessiert hatten die Einreise verboten werden und sie sollten zurück geschickt werden damit ihnen dort der kurze Prozess gemacht wird. Das wäre ja nicht einmal eine Auslieferung sondern eine EInreiseverweigerung zum Schutze der Bevölkerung
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:12 Uhr von floriannn
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Das kommt davon wenn man ein lasches "Drogengesetz" hat.
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:22 Uhr von KaiserackerSK
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Natürlich gibt es auch Deutsche die in Drogengeschäfte verwickelt sind wie teilweise die Hells Angels, FIFA, Bandidos, etc. Auch gegen dieses Pack muss man vorgehen. Nur sind diese Idioten hausgemachte Idioten und werden in dem Land das sie hervor gebracht hat bearbeitet. Wir haben lange genug unsere Kriminellen ins Ausland verfrachtet und entstanden sind die USA (kein Witz). Aber warum sollte es nicht unser Recht sein Kriminelle dem zu zu führen der sie geschaffen hat. Ja viele Migranten hatten es schwer in ihrem Land und wenn diese bereit sind in unserem Land sich zu angagieren und genau wie wir sich an unsere Regeln zu halten dann sind sie mir willkommen. Aber über Kriminalität hinweg sehen weil sie ein so schweres Leben hatten finde ich nicht okay.
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:34 Uhr von Aw350m3
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wen wunderts? Diese asozialen Schmarotzer dürfen ja auch alles machen, was sie wollen. Warum sollten die respekt vor der Polizei haben? Sobald die Polizei, oder sonst wer sich nur annähernd versucht zu wehren, heißt es doch gleich, man ist derjenige, der die ach so lieben Ausländer, die für nichts was können - angegriffen hat.

Aber man wählt ja auch weiterhin die Drecksparteien die Deutschland untergehen lassen.
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:37 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ Hansebanger

nix haben wir gewählt.. die meisten wo die Verbrecher wählen, sind alte Leute, die seit Jahrzehnten Stammparteien wählen.. was können da ein paar Hundertausend Stimmen dagegen tun? Garnix..
Kommentar ansehen
02.12.2014 10:43 Uhr von fuxxa
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Die einzige Lösung ist alle Drogen zu legalisieren und in Shops und Apotheken anzubieten. Wird leider nie passieren, da Deutschland ein unliberaler Staat ist, in dem nur Verbotspolitik betrieben wird...
Kommentar ansehen
02.12.2014 11:16 Uhr von supermeier
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Und hier jedesmal die gleichen Pisser wenn mal ein Polizist zu Recht und viel zu selten seine Waffen benutzt.
Kommentar ansehen
02.12.2014 12:14 Uhr von shadow#
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Im Prinzip also nur eine Dealerbande mit einem Inzest-Problem...

@ WKBG-Redman
Du gehörst dich schlicht und ergreifend eingesperrt.
Kommentar ansehen
02.12.2014 12:52 Uhr von SiriusY
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland ist doch Weltoffen und holt alles rein, was woanders nicht gebraucht wird. Die leben ihre Mentalitäten hier aus, passen sich nicht an und der Deutsche fühlt sich längst wie ein Ausländer im eigenen Land. Stattdessen werden immer mehr Asylantenheime aus dem Boden gestampft und noch mehr dieser hochkriminellen Brut ins Land geholt. Wir werden doch schon lange nicht mehr Herr des ganzen, aber schaffen uns damit nur noch mehr Probleme. Wie soll so Rassismus abgeschafft wedren, wenn wir den terror gegelrecht einladen.
Sorry, hab dazu nichts mehr zu sagen. So viel kann ich gar nicht essen, wie ich kotzen möchte...
Kommentar ansehen
02.12.2014 15:11 Uhr von MBernd
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das kann ja wohl nicht wahrsein. Sofort abschieben/ausweisen. Wer sich hier nicht anpassen und an Gesetze halten will hat hier nichts verloren!
Kommentar ansehen
02.12.2014 16:04 Uhr von Suffkopp
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
@osssssis - ach Kleiner geh lieber wieder im Sandkasten spielen. Aber daran denken: Sandkuchen isst man nicht.
Kommentar ansehen
02.12.2014 17:07 Uhr von Isengrin
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und wenn ich hier vor Kurden warne, kassiere ich immer Minuse. Da habt ihr es wieder mal.
Kommentar ansehen
02.12.2014 18:00 Uhr von Borgir
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alle Ausweisen, fertig. Allesamt.
Kommentar ansehen
02.12.2014 22:34 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"ausweisen und fertig"

so einfach geht das nicht. diese leute sind staatenlose und können deswegen eben nicht ausgewiesen werden. das ist ja das problem.

[ nachträglich editiert von TragischerEinzelfall ]

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?