01.12.14 17:57 Uhr
 402
 

Geistig behinderter Tourist verschwindet spurlos vom Kölner Weihnachtsmarkt

Die Polizei bittet in der Kölner Region um Mithilfe aus der Bevölkerung. Der 63-jährige Jacques van Herck aus Belgien verschwand am Samstagmittag spurlos vom Kölner Weihnachtsmarkt.

Der geistig behinderte Mann war in Begleitung einer Reisegruppe, als er um 18 Uhr nicht am vereinbarten Treffpunkt am Breslauer Platz erschien. Er kennt sich zwar in Köln aus, benötigt aber dringend Insulin, da er an Diabetes leidet.

Die Kölner Polizei gab neben der Beschreibung des Mannes auch ein Foto an die Öffentlichkeit heraus. Möglich wäre, dass Herr van Herck selbstständig versucht, nach Belgien zurückzukehren.


WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tourist, Verschwinden, Weihnachtsmarkt
Quelle: express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Berliner Anschlag: Mutter des getöteten LKW-Fahrers attackiert Kanzlerin scharf
Goch: Frau vor Augen von fünfjährigen Tochter auf Parkplatz von Männern bedrängt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 18:12 Uhr von darny
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Crushial_Fan

In Berlin nannte eine Politikerin den "Weihnachtsmarkt" in "Winterfest" um. Siehe Quelle = Weihnachtsmarkt.
Kommentar ansehen
01.12.2014 18:45 Uhr von hobbywilly
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammte Lebkuchen .. ich will Belgische Pralinen !!
Kommentar ansehen
01.12.2014 19:59 Uhr von JustMe27
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Hansebanger: Passiert doch auf SN dauernd, wie man vielen Kommentaren entnehmen kann...
Kommentar ansehen
02.12.2014 12:07 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der treffpunkt bresslauer platz am weihnachtsmarkt ?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Staatsanwaltschaft fordert überraschend Freilassung von Mesale Tolu
Günter Wallraff: Erdogan errichtet eine "islamofaschistische Diktatur"
Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?