01.12.14 15:16 Uhr
 761
 

Gehackte Sony-Filme: Steckt Nordkorea dahinter?

Sony-Filme, die noch nicht im Kino angelaufen sind, wurden von Hackern ins Netz gestellt (ShortNews berichtete).

Nun wird spekuliert, dass die Aktion ein staatlicher Auftrag war und Nordkorea dahinter stecken könnte.

Es soll sich dabei um eine Racheaktion Nordkoreas für den Sony-Film "The Interview" mit Seth Rogen und James Franco handeln, in dem Diktator Kim Jong Un getötet werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Nordkorea, Sony, Rache
Quelle: n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 16:46 Uhr von the_reaper
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"nordkoreanische medien spekulieren,dass sich der große führer kim kong-un persönlich in die server von hollywood gehack hat."
;)
Kommentar ansehen
02.12.2014 04:08 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...ich bin mir sicher- Putin finanzierte das, AlKaida übernahm die Planung, und die Ausführung hat die ISIS übernommen...alles klar.

Naja. Die einen benutzen StuxNet, die anderen hacken Sony- ganz klar, wo hier das Böse lauert...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bombardier streicht 2.500 Stellen in Deutschland
Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?