01.12.14 14:42 Uhr
 325
 

Kampf nur inszeniert? Zweifel an fairem Sieg von Mickey Rourke bei Box-Comeback

Der Schauspieler Mickey Rourke hat seine Box-Karriere wieder aufgenommen und seinen ersten Gegner gleich K.O. geschlagen (ShortNews berichtete).

Doch nun kommen Zweifel an der Echtheit auf: War der Sieg des 62-Jährigen über den 29-Jährigen nur inszeniert?

Sein Gegner, der Profiboxer Elliot Seymour, soll finanzielle Schwierigkeiten haben und angeblich nur bezahlt worden sein, "um Rourke gut da stehen zu lassen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sieg, Kampf, Comeback, Box, Zweifel, Mickey Rourke
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 15:07 Uhr von Pr1nZ_iVe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, wirklich? Und ich dachte Mickey´s Leberhaken waren einfach zu hart...

Allerdings kann ich es in seinem Alter auch nachvollziehen. Andere "Boxer" kaufen sich ihre Gegner auch, aber nennen sich dann noch ProfiBoxer, dass find ich viel schlimmer.
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:25 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist denn beim Boxen nicht manipuliert?
Moment, ich ruf mal Don King an, und frage ihn mal...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?