01.12.14 14:24 Uhr
 22.286
 

Berlin: Weihnachtsmarkt in Winterfest umbenannt - Gegen den Willen der Bürger

Am ersten Advent wurde vielen Bürgern von Berlin-Kreuzberg erst bewusst, dass Frau Monika Herrmann, die Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg, den örtlichen Weihnachtsmarkt in ein "Winterfest" umbenannt hat, obwohl eine zweidrittel-Mehrheit in der Bevölkerung dies ablehnte.

Diese Umbenennung des Weihnachtsmarktes soll zu einem besseren Miteinander des christlichen und muslimischen Kulturkreis in der Stadt führen. Außerdem soll religiösen Veranstaltungen in der Öffentlichkeit kein Raum mehr erteilt werden, so ist es in dem Beschluss des Bürgermeisteramts zu lesen.

Ähnliche Beschlüsse gab es auch in anderen Städten sowie bei den Sankt-Martins-Festen, die vielerorts mittlerweile nur noch "Lichterfest" oder "Sonne-Mond-und-Sterne-Fest" genannt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: benjaminx
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Berlin, Bürger, Weihnachtsmarkt, Winterfest
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

116 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 14:24 Uhr von benjaminx
 
+219 | -13
 
ANZEIGEN
Ist schon sehr traurig, diese allgemeine Selbstaufgabe der eigenen Kultur zu beobachten, obwohl sie doch so sehr viel schöner ist als die dazu gezogene, wie dieses Schlachtfest zum Ende des Oktobers mit den durchgeschnittenen Hälsen armer Opfertiere.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:29 Uhr von Der_Tiroler
 
+253 | -10
 
ANZEIGEN
FICK DEN SCHEIß!

Es heißt verdammt nochmal Weihnachts- oder Christkindlmarkt! Die Christen verlangen doch auch nicht, dass der Ramadam in "Untertags-nichts-fressen-und-saufen-Monat" umbenannt wird -.-
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:34 Uhr von Komikerr
 
+184 | -8
 
ANZEIGEN
Normalerweise drücke ich mich net so radikal aus, aber zu "Fick den Scheiß" möchte ich meine absolute Zustimmung kundtun und noch ergänzen: welcher Sack hat der Alten ins Hirn geschiessen?!

Und spontan verlange ich nun, dass der Ramadan in "Untertags-nichts-fressen-und-saufen-Monat" umbenannt wird.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:44 Uhr von Real18Life
 
+50 | -19
 
ANZEIGEN
Einfach nicht mehr hingehen....!!!!
Das gleiche gilt für St.Martin!
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:45 Uhr von blabla.
 
+135 | -4
 
ANZEIGEN
Abartige Vollidioten!!! Keine Eier in der Hose, vor jedem und allen einknicken...
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:53 Uhr von egneGO
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
Da freut sich aber Stalin gewaltig auf seiner K-Wolke.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:53 Uhr von KissArmy666
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@blabla.

ist der FC Barcelona noch nicht in arabischen Händen? Oder wieso prangert bei dem Vereinswappen, immer noch so ein teuflisches, christliches Symbol?
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:54 Uhr von KissArmy666
 
+33 | -6
 
ANZEIGEN
gibts in muslimischen Ländern überhaupt so einen Markt zu Weihnachten? Bitte um Aufklärung :)

oder boykotieren die solche "Märkte" da.. Weihnachtsmarkt = Christ = Jüdischer Jesus?

[ nachträglich editiert von KissArmy666 ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:55 Uhr von Kockott
 
+78 | -0
 
ANZEIGEN
der Hintergrund war "keine Genehmigungen für Veranstaltungen von Religionsgemeinschaften im öffentlichen Raum" - wer bitte schön verbindet Weihnachten denn noch mit Religionsgemeinschaften ? - Dann sind Kaufhäuser zur Weihnachtszeit wohl "Treffen der Religionsgemeinde" oder wie soll man das verstehen - am Ende müssen wir Weihnachten noch umbennen weil sich irgendjemand beleidigt fühlt oder wie ?
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:55 Uhr von darny
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Hat wohl nichts besseres zu tun.
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:02 Uhr von benjaminx
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@ KissArmy666
Das Kreuz im Wappen vom FC Barcelona ist in der Tat herausgenommen worden. War letztens sogar in der Presse.
http://www.focus.de/...
Ohh sorry war Real Madrid
Der arabische Sponsor hatte wohl was dagegen.
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:04 Uhr von news-checker
 
+39 | -0
 
ANZEIGEN
Und wehe, jemand stimmt dort ein Weihnachtslied an...
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:07 Uhr von Justin.tv
 
+46 | -5
 
ANZEIGEN
die berliner
einfach nur gestört
winteranfang ist dieses jahr am 22.12.14
deshalb kann es kein winterfest sein
nennt es doch herbstfest ihr spinner
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:14 Uhr von dr.speis
 
+50 | -1
 
ANZEIGEN
Die meisten Muselmanen sind da sehr viel aufgeschlossener und lockerer als diese armseligen und lächerlichen Politiker!
Hätte man je gehört, daß Umbenennungen von muslimischer Seite gefordert worden wären?
Auf so manchem Weihnachtsmarkt sind gar schon Kopftücher gesichtet worden.
Muslimische Geschäftspartner haben mir schon frohe Weihnachten gewünscht, und in Marokko habe ich um diese Jahreszeit sogar weihnachtlich geschmückte Straßen gesehen!
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:25 Uhr von hostmaster
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:30 Uhr von CheesySTP
 
+56 | -2
 
ANZEIGEN
"..., obwohl eine zweidrittel-Mehrheit in der Bevölkerung dies ablehnte."

Da sag ich nur:
ES LEBE DIE DEMOKRATIE!
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:31 Uhr von GaiusBaltar
 
+60 | -0
 
ANZEIGEN
Das soll zu einem besseren Miteinander führen? Der Schuss geht aber gewaltig nach hinten los. Das führt im Endeffekt nur zu größerem Hass auf den Islam.
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:32 Uhr von shadow#
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:42 Uhr von VerSus85
 
+51 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Schande ist das. Wir geben auch alles auf nur um dem islam zu gefallen. Gerade vor ISIS und Co sollten wir Stärke zeigen, stattdessen, ziehen wir die Fahnen ein und laufen weg! Einfach nur Kopfschüttel. Ich schäme mich für dieses Land!
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:51 Uhr von quade34
 
+41 | -1
 
ANZEIGEN
So einen Schwachsinn können sich nur grüne Bezirksdiktatoren ausdenken.
Wann dürfen Kirchen nicht mehr Kirchen heißen? Darf man in Kreuzberg sein Kind noch Chistian oder Christine taufen? Und wie heißt nun der Weihnachtsmann? Die Kommunisten hatten ja schon in der DDR etliches umbenannt, aber an Weihnachten vergriffen sie sich nun doch nicht. Das blieb für die Grünen.
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:01 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:04 Uhr von AceVanSpace
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Also bitte, dann macht es auch bald keinen Sinn mehr Deutsch als Hauptfach zu haben....wieos nicht gleich Türkisch oder Arabisch? Dann kann ich mich auch endlich mit den Leuten auf der Straße unterhalten.

In welcher Partei die gute Frau ist, hätte man gerne auch in dem Artikel erwähnen können.....eine grüne Landesverräterin :)

[ nachträglich editiert von AceVanSpace ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:07 Uhr von Truth_Hurts
 
+22 | -2
 
ANZEIGEN
@Ranbonetti

mit Nichten. Dieses Mal haben die Musels nicht gefordert oder waren empört. Dieser Rotz ist auf dem Mist von Frau Herrmann gewachsen.
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:13 Uhr von SpankyHam
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
ihr clowns habt doch diese volksvertreter gewählt. aber jetzt hier rumheulen, war ja nicht anders zu erwarten
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:19 Uhr von Brotfoto
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
@AceVanSpace
Es gibt in Berlin sogar schon Grundschulen wo es nicht mehr möglich Englisch oder Französisch als erste Fremdsprache zu wählen.
Es gibt nur türkisch als1. Fremdsprache.
Aussage der Schule: Dann müßten Sie sich eine andere Schule suchen.

Refresh |<-- <-   1-25/116   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?