01.12.14 14:18 Uhr
 161
 

Vatikan kritisiert europäische Flüchtlingspolitik, bietet aber selbst kein Asyl

Papst Franziskus hat Europa für seine Flüchtlingspolitik kritisiert und zu mehr Aufnahmebereitschaft aufgefordert.

Der Vatikan selbst bietet jedoch überhaupt kein Asyl und nimmt keine Flüchtlinge auf.

Damit ist er der einzige Staat in Europa, der noch keinen einzigen Hilfesuchenden aufgenommen hat. Italien kritisiert diese Haltung bereits seit einiger Zeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Vatikan, Asyl
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 14:26 Uhr von yeah87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Naja sehr groß ist der auch nicht mein Stadtteil ist größer als der Vatikan
Kommentar ansehen
01.12.2014 21:43 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vatikan kritisiert europäische Flüchtlingspolitik, bietet aber selbst kein Asyl

Christen lehnen ja auch Zinsen ab, und der Vatikan hat ne Bank.

Aber solange Milliarden von religiös verwirrten Deppen nix merken, kanns ja schön so weiterlaufen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?