01.12.14 14:09 Uhr
 161
 

"Pussy Riot" und Julian Assange tun sich zusammen

Die russischen Aktivistinnen "Pussy Riot" und der WikiLeaks-Gründer Julian Assange haben sich zusammengetan.

Mit vereinter Kraft wollen die drei nun Whistleblowern auf der ganzen Welt helfen.

Die Initiative, die alle drei unterstützen heißt "Courage Foundation" und soll bedrohten Whistleblowern wie Edward Snowden helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Julian Assange, Pussy Riot, Pussy
Quelle: tracks.arte.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA bereitet Klage gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange vor
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert
US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.12.2014 19:54 Uhr von Stray_Cat
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pussy Riot wollen US-amerikanischen Whistleblowern helfen? Also richtig kann ich das nicht glauben. Bin gespannt, ob auf diese Ankündigung irgendwann mal Taten folgen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA bereitet Klage gegen WikiLeaks-Gründer Julian Assange vor
Wikileaks-Gründer Julian Assange und Pamela Anderson sind angeblich liiert
US-Wahl: Wikileaks-Gründer Julian Assange plötzlich sehr beliebt bei Rechten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?