01.12.14 10:26 Uhr
 557
 

Dortmund: Massenschlägerei während einer Hochzeitsfeier

In Dortmund gab es am gestrigen Abend bei einer Hochzeitsfeier mit 300 Anwesenden eine Schlägerei. Mehrere Männer hatten sich in die Haare bekommen.

Die Polizei schritt mit einem Großaufgebot ein und sorgte für Ruhe unter den anwesenden Hochzeitsgästen.

Vier Personen, welche bei der Keilerei schwerer verletzt wurden, kamen in ein Krankenhaus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dortmund, Hochzeit, Massenschlägerei
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 10:59 Uhr von quade34
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Solange sie sich untereinander bei der Ehre packen, sollten unsere Polizisten nicht eingreifen. Kostet unser Geld. Ihre Verletzten können sie selber gegen Bezahlung im Krankenhaus behandeln lassen.
Kommentar ansehen
01.12.2014 11:27 Uhr von kingoftf
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Massenschlägerei, 300 Personen, Dortmund, wird echt Zeit, diese Rockergruppen wie die Hells Angels zu verbieten, liest man ja in letzter Zeit andauernd, dass die sich auf Hochzeiten verprügeln.
Kommentar ansehen
01.12.2014 12:04 Uhr von shadow#
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Kommt davon, wenn man die komplette bucklige Verwandtschaft einlädt.
Kommentar ansehen
01.12.2014 12:38 Uhr von rexkramer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Da konnten sich die Kulturbereicherer wohl nicht einig werden welche Kultur bereichender ist,lol.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:38 Uhr von Momortui
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer

Die Bezeichnung ist schon völlig korrekt in dieser Form - wenn sich Leute wie Schweine benehmen darf man es auch so benennen - auch wenn man damit dem armen Borstenvieh Unrecht zufügt.
Kommentar ansehen
01.12.2014 15:20 Uhr von kniekehle
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sich dieses "ehrhafte" Gelumpe darauf beschränkt sich nur gegenseitig umzulegen habe ich nichts dagegen einzuwenden. Die deutsche Polizei hat da aber aus meiner Sicht nichts zu suchen, kostet nur unnötig Steuergelder. Gebiet einzäunen und hinterher die Reste wegfegen. Fertig.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?