01.12.14 09:36 Uhr
 3.287
 

Xbox One floppt: Manager tritt wegen schlechter Verkaufszahlen zurück

Die neue Xbox One von Microsoft erfüllt in keiner Weise die Erwartungen, die sich Microsoft vorgestellt hat. Vor allem gegen Hauptkonkurrent Sony verliert Microsoft an Boden.

Während die Xbox One, vor allem auch in Japan, der Heimat der PS4, wie Blei in den Regalen liegt, verkauft sich die PlayStation 4 wie geschnitten Brot.

Für das schlechte Abschneiden der Xbox One dürfte vor allem der Online- und der Kinect-Zwang, aber auch der höhere Preis die Ursache sein. Der für Japan verantwortliche Xbox-One-Manager Takashi Sensui ist deshalb nun zurückgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Manager, Xbox, zurück, Xbox One
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 09:44 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:08 Uhr von shane12627
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Der Autor hätte in seinem Text vielleicht noch erwähnen können, dass es sich dabei nur um den Standort in Japan handelt.
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:09 Uhr von Werner36
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
würde für hardware die auf den stand von vor 4-5jahren ist auch kein haufen geld bezahlen. egal ob ps4 oder xbox one

und da können sie noch so viel "next gen" schreien.
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:14 Uhr von AceVanSpace
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead: Darum ging es aber nicht im Artikel, hast du denn eig. gelesen?


In dem moment wo ich gehört habe, dass die Xbox One einige Spiele nicht in 1080p darstellen kann, sondern nur 720 oder iwelche ersatz Techniken, war sie für mich gestorben. Dass sie die Kinect nun weglassen, um an die PS4 preislich aufzuschließen, sagt ja auch schon einiges.

[ nachträglich editiert von AceVanSpace ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:19 Uhr von muhkuh27
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Xbox one wird auch in der restlichen Welt nicht so großartig verkauft
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:38 Uhr von trockentoast
 
+10 | -13
 
ANZEIGEN
Punkt 1: Zur News: JAPAN! Es geht um JAPAN!
Insgesamt hat die xbox one in den letzten Wochen mächtig aufgeholt und in den wöchentlichen Käufen sogar überholt. Beide Konsolen verkaufen sich prima. Es sind zig Millionen Stück über die Theken gegangen.
Im bisherigen Weihnachts/Cyber/Blackfriday-Sale hat die xbox one sogar 50% Marktanteil bei den Konsolen (also gegenüber PS4, xbox 360, WiiU usw.). Es läuft also insgesamt gut. In JAPAN allerdings nicht. Aber das war schon immer eher Sony-Land. Passt ja auch so! :)

Punkt 2:

Die xbox 360 (z.B.!, denn mit der PS3 kenne ich mich nicht aus) hat z.B. 512MB RAM. Und man kann darauf GTA V, Crysis 3, Far Cry und zig andere Spiele spielen. Und die Spiele sehen auch noch wirklich gut aus. Klar sind die am Ende nicht UltraHD-Highendwasweißich, aber auf einem normalen Full-HD-TV sehen die Spiele klasse aus. Punkt.
Nung zeig mir mal einen PC aus dem Jahr 2005 (Erscheinungsjahr der xbox 360), ja selbst aus dem Jahr 2012 (7 Jahre später!), der 512MB RAM hat und auf dem die oben genannten Spiele flüssig und genauso gutaussehend laufen. Gibt es nicht! Und schon gar nicht zu dem Preis der xbox 360 damals (rund 500 - 600 Euro, meine ich).

So, die neue Generation, PS4 und die One haben 8GB RAM, haben einen Prozessor mit acht Kernen. Die Spiele werden extra für diese Plattformen programmiert. Wir sind da erst ganz am Anfang. Und wenn ich mir hier Assassins Creed Unity, GTA V (neue Version) anschaue, ist das grafisch schon mächtig. Die Programmierer können die Dinger aber noch mindestens einige Jahre(!) ausreizen und genau drauf zu programmieren. D.h. auch GTA VIII oder Assassins Creed Schießmichtot wird im Jahr 2016 immer noch gut aussehen und es wird laufen. Wir sind ja erst am Beginn der Generation.
Vergleich mal Halo 1 auf der xbox 360 mit Halo 4 - das läuft auf der gleichen Konsole, sieht aber 20x besser aus.

Nun zum PC-Vergleich: Die Konsolen kosten aktuell rund 400 Euro beide. Im Angebot bekam man jetzt xbox one z.B. mit drei Spielen für das gleiche Geld (d.h. mal eben GTA V, Unity und Halo MCC dazu) oder die PS4 mit einem weiteren Spiel.
Nun zeige mir einer einen aktuellen PC für 400 Euro, der die Spiele aktuell(!) in gleicher Qualität darstellen kann. (am Beispiel GTA V und Unity). Und dann nenne derjenige mir, selbst wenn er jetzt einen PC findet, der das kann, einen PC, der auch in einem Jahr oder in drei Jahren die Spiele darstellen kann, die die Konsolen dann immer noch problemlos darstellen können. Da kostet alleine die extra benötigte Grafikkarte so viel Geld wie die ganze Konsole. Und dann reicht am Ende in zwei Jahren die CPU samt Board nicht mehr und es werden wieder mehrere 100 Euro fällig. Das spricht klar für die Konsolen.
Und am Ende umso mehr, dass man - selbst wenn alles passt, also man ´ne gute GPU und CPU hat - sich dann auch nicht sicher sein kann, ob das Spiel doch nicht läuft, weil Treiber nicht passen, weil ein Shadermodell fehlt oder was weiß ich.
Klar sind Konsolenspiele etwas teurer. Wobei man, wenn man sich nicht ganz doof anstellt, viele Schäppchen machen kann (Uk-Stores, 3 für 2 - Angebote usw. usf.).
Und am Ende habe ich jedes xbox/PS-Spiel noch gut verkauft bekommen, während ich PC-Spiele immer behalten musste, weil der Wiederverkauf fast unmöglich ist.

Also, lange Rede kurzer Sinn: Die Konsolen haben definitiv ihre Berechtigung, zumal sie neben der Möglichkeit, auch in Jahren noch aktuelle Spiele in guter (nicht in bestmöglicher Grafik, ganz klar, dafür sind die zigtausend Euro-PCs da) Grafik spielen zu können. Sie sind eben gerade NICHT überteuert und bieten Mehrwerte, wie z.B. Fernseh-Shiftfunktionen, Sprachsteuerung des Ganzen, sie bringen Apps für Netflix, Amazon Instand Video und Co. mit ...
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:46 Uhr von splashscreen
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@trockentoast
Chapeau, chapeau!

Das musste mal gesagt werden.
Kommentar ansehen
01.12.2014 11:21 Uhr von incredibledog
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Immer dieser PC / Konsolenvergleich.

Klar reicht ein Mittelklassewagen aus, wer aber auf Luxus steht holt sich einen Ferrari. Kann mehr, leistet mehr, sieht besser aus, hat aber seinen Preis.
Kommentar ansehen
01.12.2014 11:38 Uhr von derSchmu2.0
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Trockentoast,
was die aktuelle Lage angeht, da wird kostentechnisch kein PC mit einer gängigen Konsole mithalten, da stimme ich dir voll und ganz zu..eine vernünftige/aktuelle Grafikkarte macht schon 40-75% des Preises einer Konsole aus.

Aber der Rest deiner Aussage bzgl. Zukunft halte ich doch für äusserst gewagt.
Spiele für Konsolen sind auf eben diese zugeschnitten. Wenn die in Zukunft noch laufen, dann auch, weil da selten eine Schippe drauf gelegt wird. Die Einstellungsmöglichkeiten sind und bleiben bis auf wenige Ausnahmen durch Software-Updates begrenzt.

Bei PCs darf der Entwickler davon ausgehen, dass sich ab und an die Hardware ändert und behält es sich selbst vor, ab und an mal auf höhere Leistungsanforderungen zu setzen, was aber nicht immer, ältere Einstellungen ausklammert.

Da jetzt zu behaupten, dass zukünftige Spiele auf aktuellen Rechnern nicht laufen, auf Konsolen aber schon, ist daher Blödsinn. Es hängt immer davon ab, ob eine PC-Version ältere Anforderungen übergeht oder nicht. So wie ein altes Spiel in Auflösung x mal y auf einer älteren Konsole flüssig läuft und ein neues xmal y auch, so wäre das beim PC nicht anders, warum auch.

Ansonsten gilt der direkte PC und Konsolen-Vergleich eh nicht. Wer PCs nur zum Zocken besitzt, der dürfte den Preis-Nutzen-Vergleich mit Konsolen eh nicht anstellen, da er verlieren würde. Mehr als 350€ für ne Graka gebe ich jedenfalls nicht aus, warum auch?
PCs sind ein netter Kompromiss, da man mit Ihnen auch weitaus andere Sachen anstellen kann.
Warum es PC Vertretern attraktiver erscheint, darauf zu zocken, als auf Konsolen, kann ich nur daraus schließen, dass Hardware-Verbesserungen nicht nur durch einen teuren Komplettumstieg möglich sind, sondern auch durch günstige Verbesserungen einzelner Komponenten.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:40 Uhr von trockentoast
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Ich stimme bei fast allem zu.
Wollte nur den Stimmen entgegenwirken, die schreiben "Die überteuerte Scheiße, die nix kann...." - was eben nicht stimmt. Es ist eben Geschmackssache. Bei Controllern, bei Grafik, bei allem.
Ich bin selbst ewig PC-Spieler gewesen. Aber nehmen wir das besagte Far Cry 3. Das sah auch auf den Konsolen super aus. (Wenn man nicht den PC daneben hält) Da ist man zufrieden und hat wirklich gute Grafik. Klar, auf dem PC habe ich exzellente Grafik. Aber die Erfahrungen der ganzen vorherigen Jahre, wo es am Ende stockte, nicht lief, weil ein Shader 3.0 war und nicht wie bei meiner sehr guten Graka 2.0 und wasweißich, nur um am Ende das Spiel spielen zu können. ... da bin ich seitdem ich Konsolen habe viel entspantner. Ich kaufe es und weiß, dass es läuft und dass es eben nicht viel schlechter aussieht.

@ derSchmu2.0:
Und zum Thema "Da jetzt zu behaupten, dass zukünftige Spiele auf aktuellen Rechnern nicht laufen, auf Konsolen aber schon, ist daher Blödsinn. Es hängt immer davon ab, ob eine PC-Version ältere Anforderungen übergeht oder nicht."

Dein letzter Satz sagt es. ;) Die Erfahrung zeigt eben, dass Du mit dem Durchschnittsgamer-PC von 2013/2014 (gar nicht mal im Preisbereich einer Konsole, sondern sagen wir mal beim Doppelten, 800 Euro) im Jahr 2016 definitiv Probleme haben wirst Far Cry 5 oder GTA VI zu spielen. Entweder sieht es tatsächlich eher grafisch schlecht aus, weil Du die Details verringern musst oder eben aufrüsten musst, also neues Geld ausgeben musst, wenn Du die maximale Grafik willst. Das Ganze aus dem Grund, weil die Programmierer ja nicht "für Deinen PC" programmieren, sondern für einen durchschnittlich leistungsstarken PC mit allgemeinen Komponenten.
Auf den Konsolen hingegen sieht das eben anders aus. Hier weiß der Programmierer, dass er 8GB RAM hat, dass er solch und solche CPU-Power hat und welche Kraft die Graka hat. Also kann er hier und da optimieren und das Spiel perfekt auf das System anpassen, weil er genau weiß, was vorliegt.
Bei PCs ist das Ganze eben immer nur vage vorhanden. Auf 4GB RAM so, auf einer ATI-Karte so, auf Nivdia wieder anders. Passt eine Intel-CPU zur Kombi mit 8GB RAM und der Grafikkarte mit soundsoviel RAM ...

Und nochmal: Vergleiche einen PC aus dem Jahr 2006. Kann der noch irgendwas abspielen, was die xbox 360 abspielen kann? Im Jahr 2014? Im Leben nicht ... selbst wenn es der damals beste PC für 10.000 Euro war.
Kommentar ansehen
01.12.2014 16:19 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
früher waren die konsolen besser
die ps2 war im pc vergleich ein schnäppchen
das hat sich geändert

natürlich ist ein gaming-pc teuer
aber die frage ist doch meistens was ist günstiger
pc aufrüsten oder konsole

und für 400€ bekommt man eine gute grafikkarte, prozessor und ssd festplatte

und falls man extrem kriminell ist und die gecrackte version eines 80€ spiels zockt, dann rentiert sich das noch schneller

ich hab ac unity schon wieder deinstalliert. hauptmissionen haben spaß gemacht. game hat stark nachgelassen aber für umsonst hats schon spaß gemacht
pc ftw
Kommentar ansehen
01.12.2014 17:24 Uhr von Justin.tv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faboan
http://www.getgoods.de/...
GeForce GTX 770 236,58 €

http://shop.jacob-computer.de/...
Intel Core I3 3240 3,4 GHz 132,10 €

http://www.pollin.de/...
SATA III, 256 GB 89,95 €

in 1 minute rausgesucht
bestimmt irgendwo günstiger
alles ohne versandkosten
455€
Kommentar ansehen
01.12.2014 17:53 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle, die vorher gesagt haben, dass die Hardware der XBox One und der PS4 sich nicht viel nehmen, haben nun also den offiziellen Gegenbeweis MIT gezogener Konsequenz. Die PS4 ist eben doch überlegen, weshalb die XBox One leider gründlich abschmiert. Viele Spiele erscheinen ja auch mit schlechterer Auflösung UND Grafik auf der XBox One, das ist Fakt. Die enttäuschten Kunden sind dann natürlich zur PS4 gewechselt, weshalb sich diese sogar deutlich besser verkauft.
Für die Mehrheit leider keine Überraschung. Es ist nur erschreckend, dass es für Microsoft und diesen Manager eine Überraschung gewesen zu sein scheint.
Ich hoffe nur, dass MS diese eigentlich unnötige Lektion wirklich gelernt hat und es nächstes mal besser macht.
Kommentar ansehen
01.12.2014 18:48 Uhr von trockentoast
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Faboan:

Du sieht das Ganze sehr klar. Gefällt mir. :)
Bin gespannt, wer Recht behält, wie also die Lage - sagen wir mal - in 2016 ist.
Richtig ist, und Du hast Du sozusagen "leider" Recht: Die xbox 360 war ihrerzeit den PCs weit voraus. Das ist nun anders. Trotzdem hat man eine feste, durchaus potente Umgebung, die es zu nutzen gilt für die Programmierer. Ich sag es nochmal alleine am Beispiel RAM: Die 360 mit 512MB und die neuen mit 8GB. Das Sechzehnfache. Das muss man doch nutzbar machen können.
Und scheinbar gibt es noch genug Tweaks.
Bin auch gespannt, was die Cloudtechnologie bringt. Vorgerenderte Inhalte, die über das schnelle Netz kommen, können ein guter Faktor sein.

@muhkuh27:
Schau Dir die Zahlen an. Die sind beileibe nicht schlecht. Keiner hat 15 Millionen ps4 und 8 Millionen xbox one Verkäufe erwartet. Dass es für MS eben in Japan übel läuft, um mal bei der News zu bleiben, und z.B. in den USA umso besser, ist eben die andere Seite der Medaille.
MS hat vor allem marketingtechnisch viel falsch gemacht, nach schlechtem Start aber deutlich aufgeholt. Das LineUp an Spielen ist aus meiner Sicht sogar deutlich besser im Moment (Halo TMCC, Sunset Overdrive, Forza 5 [übrigens das einzige Rennspiel auf allen Konsolen in 1080p und 60FPS], Forza Horizon ... uvm.). Und 2015 kommen Fable Legends, Halo 5, Quantum Break, Tomb Raider, ScremRide und etliche andere dazu. Das wird schon cool.

Totgesagte leben länger, ist so mein Gefühl!
Kommentar ansehen
02.12.2014 12:03 Uhr von Dr.Eck
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ähm .. ja ist halt Japan. Sobald es dort vergleichbare Artikel heimischer Hersteller gibt greift der Japaner auch zu diesen. Japaner sind Nationalisten durch und durch.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?