01.12.14 09:34 Uhr
 1.299
 

Ein Klamottenladen in Peking: Doch Chinesen müssen leider draußen bleiben

Einen ungewöhnlichen Weg beim Thema Kundschaft geht jetzt der Besitzer eines Klamottenladens in Peking in China.

Denn dort steht von außen gut sichtbar, dass Chinesen leider draußen bleiben müssen. Und dafür hat der Besitzer gute Gründe.

Zum einen würden Chinesen immer wieder klauen, und zum anderen würden chinesische Frauen gerne unzählige Kleidungsstücke anprobieren und am Ende eben doch nichts kaufen.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verbot, Laden, Kleidung, Peking, Zutritt
Quelle: 20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 09:53 Uhr von TinFoilHead
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zum einen würden Chinesen immer wieder klauen, und zum anderen würden chinesische Frauen gerne unzählige Kleidungsstücke anprobieren und am Ende eben doch nichts kaufen.

Nur bei den Chinesen?
Ist ja wohl überall so, oder nicht???
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:23 Uhr von Schoengeist
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, das ist überall so. Typischer Ablauf weltweit: Kommt eine Frau in den Klamottenladen. Verkäuferin: "Kann ich Ihnen helfen?" Frau: "Nein, ich schau mich nur um". Dann probiert sie 23 Teile an, schmeisst die Klamotten irgendwo hin und kauft dann doch nichts. Als leidgeplagter Ehemann durfte ich das schon öfter beobachten, wenn ich meinen geschundenen Körper vor der Umkleide parken musste, weil meine Holde auch "nur eben was gucken" wollte. ;-)
Kommentar ansehen
01.12.2014 11:30 Uhr von alex070
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat er ja für seinen Laden die perfekte Verkaufslocation gefunden, mitten unter Millionen von Chinesen die er nicht reinlässt :-).

Wird bestimmt ein Bombenerfolg.

Seine nächste Idee ist bestimmt eine Frauenschuhladen in dem Frauen keinen Zutritt haben :D.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?