01.12.14 09:24 Uhr
 248
 

Erzgebirge: Erneut Proteste gegen Asylantenheime in Schneeberg

Am Samstag demonstrierten ungefähr 750 Bürger in der erzgebirgischen Stadt Schneeberg gegen die Unterbringung von Flüchtlingen. Bereits im vergangenen Herbst und Winter hatte es Demonstrationen mit bis zu 1.800 Teilnehmern gegeben.

In einer Rede wurde eine "grundlegende Änderung des deutschen Asylrechts” gefordert mit der Maßgabe, dass politisch Verfolgten aus bestimmten Ländern durchaus Asyl gewährt werden sollte. Der Oberbürgermeister beklagte sich in einem Interview des MDR über die "Störung des Weihnachtsfriedens”.

Zu Gegendemonstrationen kam es diesmal nicht. Bei zurückliegenden Protesten hatte es noch eine bundesweite Mobilisierung von Gegendemonstranten durch antifaschistische Gruppen gegeben. Über die aktuelle Demonstration berichteten bislang nur lokale Medien.


WebReporter: WOK...
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Erzgebirge, Proteste, Asylantenheim
Quelle: blog.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt
Bundestag: FDP möchte nicht neben der AfD sitzen
Indische Zeitung lobt die AfD: "Potenziell belebende Herausforderung für Berlin"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 09:39 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -12
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?