01.12.14 09:19 Uhr
 1.731
 

Berlin: Aussteiger leben in Zelten

In Berlin-Friedrichshain leben etwa 15 Männer und Frauen im sogenannten "Teepee-Land", obwohl alle Bewohner Arbeit haben, verzichten sie trotzdem auf Heizung und fließendes Wasser.

Der Ostfriese "Flieger", welcher selbst seit vielen Jahren als Aussteiger lebt, gründete 2012 die Kommune. Die Zeltstadt liegt mitten in Berlin, aber trotzdem weit genug weg vom städtischen Mainstream.

Trotz der außergewöhnlichen Lebensweise gibt es geordnete Regeln und Pflichten für alle Bewohner. Drogen oder Aggressivitäten sind tabu. Das wichtigste Privileg für diese Lebensweise ist Freiheit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Aussteiger, leben
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 09:20 Uhr von blade31
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Drogen und Agressivität sind tabu aber das wichtigste ist Freiheit...

ah ja
Kommentar ansehen
01.12.2014 09:22 Uhr von knuggels
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Für unsere linksliberalen Gutmenschen wäre diese Form der Unterbringung für Flüchtlinge menschenunwürdig.

[ nachträglich editiert von knuggels ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 09:32 Uhr von TinFoilHead
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Drogen oder Aggressivitäten sind tabu. Das wichtigste Privileg für diese Lebensweise ist Freiheit.

Und was ist mit der Freiheit auf Drogenkonsum. Allerdings finde ich es ja auch richtig, das sie auf Alkohol verzichten, da entsteht dann auch diese Aggressivität nicht...
Kommentar ansehen
01.12.2014 10:34 Uhr von quade34
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Warum leben sie ihre Freiheit nicht dort aus, wo sie anderen Menschen keinen Lebensraum wegnehmen. Das Grundstück ist für andere Berliner nicht nutzbar.
Thema Fäkalien - die Entsorgung kann über die öffentliche Kanalisation ( Gully ) vorgenommen werden, der Müll wird bei den Nachbarn "abgeliefert".
Kommentar ansehen
01.12.2014 11:19 Uhr von alex070
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@knuggels

"wäre diese Form der Unterbringung für Flüchtlinge menschenunwürdig."

Ja das wäre es! Aber Menschen dürfen in diesem Land selbst wählen wie sie leben möchten. Flüchtlinge konnten das bisher nicht.

@Kritikglobalisierer

"Wie entsorgen die ohne fliessendes Wasser eigentlich ihre Fäkalien? "

Würde vermuten über Fäkalientanks oder biologische Toiletten. Dazu benötigt es kein Wasser.

@TinFoilHead

"Und was ist mit der Freiheit auf Drogenkonsum"

So absurd es vielleicht für manche klingen mag, auch Freiheit braucht Regeln in einer Gemeinschaft. Absolute Freiheit ist vollkommener Anarchismus - den will kaum jemand.
Kommentar ansehen
01.12.2014 13:53 Uhr von Frankone
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und verzichten auf die Zahlung von GEZ :-)
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:19 Uhr von ThomasHambrecht
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ich persönlich ziehe den Weg vor ordentliches Geld zu verdienen, dann kann ich alles bezahlen und habe meine Freiheit, weil ich mir etwas leisten kann.
Wer so kampiert hat doch keine richtige Freiheit.
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:28 Uhr von alex070
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ThomasHambrecht

Wie man lesen/hören kann verdienen diese Menschen auch "ordentliches Geld" um damit das zu bezahlen was sie sich leisten möchten.

Sie möchten aber keine Wohnung mit einer Abhängigkeit zu einem Vermieter und ggf. einer Bank.

Ich glaube nicht das Geld der entscheidene Unterschied / Faktor ist.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?