01.12.14 09:08 Uhr
 1.264
 

Leiche von Tugce A. wird obduziert: Zeugen weiterhin unbekannt

Vier Tage nach dem erschütterten Tod von Tugce A. kann schon heute das Obduktionsergebnis feststehen. Am Wochenende wurde die Leiche in die Rechtsmedizin nach Frankfurt am Main gebracht. Das gab ein Polizeisprecher am Sonntag bekannt. An was ist Tugce A. letztendlich gestorben?

Die Antwort erhoffen sich die Ermittler, durch die Ergebnisse der Obduktion. Neben der Obduktion hofft man weiter auf die gesuchten Zeugen der Tat, die sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Ist Tugce durch den Schlag ums Leben gekommen oder durch den Aufprall auf dem Asphalt?

Das ist bisher noch unklar und wird nun geklärt. Am 15. November fiel die 23-Jährige, nach einem Streit mit Sanel M. vor einem Schnellrestaurant ins Koma. Am Abend ließen die Eltern, die lebenserhaltenden Maßnahmen abstellen. Wenig später verstarb Tugce A. (ShortNews berichtete).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darny
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Zeuge, unbekannt, Obduktion, Tugce
Quelle: e110.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadensersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.12.2014 09:08 Uhr von darny
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, das Sanel M. seine gerechte Strafe bekommt, die er nur kriegen kann. Eine "gerechte Strafe" wird es, nach meiner Meinung nicht geben. Er hat ein Mensch getötet. Was sind das für Zeugen, die sich nicht melden, obwohl sie die Tat gesehen haben?.
Kommentar ansehen
01.12.2014 09:30 Uhr von Suffkopp
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@darny - bei angebl. 13-16 jährigen Zeuginnen mitten in der Nacht doch kein Wunder das die keinen Arsch in der Hose haben sich zu melden. Eltern wussten bestimmt nicht das die noch unterwegs sind.
Kommentar ansehen
01.12.2014 13:04 Uhr von Naikon
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@NitroPenta
der Täter bekommt 3 Jahre auf Bewährung und darf weiterhin frei herumlaufen. Glaub mir

Ein Freund von mir wurde mit nem Hammer erschlagen, der Täter hat 20 Jahre bekommen.
2 Jahre später hab ich ihn auf offener Straße weitläufig umgangen... Die Psychos finden immer nen Weg der Strafe zu entgehen!

[ nachträglich editiert von Naikon ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 14:30 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Wow - ich wusste noch nicht das man den Kopf von Johnny K. zu Brei geschlagen hat. Bisher dachte ich immer die Täter hätten ihm gegen den Kopf getreten und er ist später im Krankenhaus gestorben. Aber bei einem zu Brei geschlagenem Kopf ist er bestimmt auf der Stelle gestorben.

Meine Güte - kann man nicht mal bei der Wahrheit bleiben anstatt stupide zu hetzen.

@NitroPenta - erkläre bitte mal Migrantenbonus an handfesten Beispielen Migrant und Deutscher bei völlig gleicher Tat?

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?