30.11.14 18:01 Uhr
 1.554
 

Skandalregisseur Lars von Trier beichtet drastischen Alkoholkonsum

Der Regisseur des Skandalfilms "Nymphomaniac" hat nun ein massives Alkoholproblem eingestanden.

Um in eine "Parallelwelt" eintauchen zu können, habe er bis zu einer Flasche Wodka am Tag in sich geschüttet.

Der 58-Jährige gab an, inzwischen trocken zu sein und regelmäßig an den Treffen der Anonymen Alkoholiker teilzunehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Regisseur, Alkoholiker, Alkoholkonsum, Lars von Trier
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2014 19:04 Uhr von soulicious
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Glaub ich ihm sogar. Wie sonst kommt man auf kranke Scheiße wie "Antichrist"..

Einerseits hat van Trier sicher berechtigt Kultstatus, schon als Persönlichkeit. Aber seine Filme gehen für mich unter "Filme die die Welt nicht braucht".
Kommentar ansehen
30.11.2014 19:07 Uhr von Der_Korrigierer
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Der Film war ziemlich mies eigentlich. Überbewertet.
Kommentar ansehen
30.11.2014 21:58 Uhr von Thomas66
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mit diesem Problem ist er nicht alleine, deshalb braucht man kein großes tam tam darum machen.
Kommentar ansehen
30.11.2014 22:49 Uhr von MrMaXiMo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ist doch Legal, soll die meme mal nich so rumheulen.

Er lebt ja immerhin noch, da geht es rund 74.000 Alkoholikern jedes Jahr nich so gut...
Kommentar ansehen
30.11.2014 23:56 Uhr von Hallominator
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Soso, er ist inzwischen trocken...
Damit ist er dann weder ein Alkoholiker, noch ein anonymer. Was zur Hölle lese ich hier für einen Mist?
Kommentar ansehen
01.12.2014 02:07 Uhr von mort76
 
+1 | -0