30.11.14 17:54 Uhr
 519
 

Australien: Drogen im Wert von einer Milliarde Euro beschlagnahmt

Fast drei Tonnen der Partydroge MDMA und Methamphetamin konnten in einer aus Hamburg kommenden Schiffsladung sichergestellt werden. Die Bundespolizei teilte mit, dass der Deal mit dem Stoff nur durch die gute Zusammenarbeit der deutschen Polizei mit Interpol verhindert werden konnte.

Im Container mit Möbeln und Kisten, der Australien bereits am 19. November erreichte, fand man zwei Tonnen MDMA und 800 Kilo Methamphetamin. Die Polizei ließ die Falle erst zuschnappen, als sechs Australier im Alter von 23 bis 34 Jahren die Ware in Empfang nehmen wollten.

Laut Andrew Colvin, Präsident der Bundespolizei, soll dies der größte Fund von Methamphetamin und der zweitgrößte von MDMA in der Geschichte Astraliens sein. Colvin sagt: "Da werden eine Menge Menschen beteiligt sein, wahrscheinlich auch einige Gruppen des organisierten Verbrechens."


WebReporter: Spiderboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, Droge, Milliarde, Fund
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station
Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2014 20:53 Uhr von Thomas66
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Stoff im Wert von knapp einer Mrd Euro, das ist aber mal ein Wort.
Kommentar ansehen
30.11.2014 22:54 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Tonnen. Das sind 2 Millionen Gramm MDMA.
Recht das nicht schon fast ein ganzes Jahr für die komplette Insel?
Kommentar ansehen
01.12.2014 07:32 Uhr von blablubbb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
na da is die afterhour aber versaut worden^^

[ nachträglich editiert von blablubbb ]
Kommentar ansehen
01.12.2014 08:34 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich gehe mal davon aus, dass sowohl hier, als auch in Australien mittlerweile ein paar Köpfe gerollt sein dürften...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?