30.11.14 17:52 Uhr
 302
 

Deutsche Bahn geht gegen Lufthansa wegen Kartellabsprachen vor Gericht

Die Deutsche Bahn hat Klage gegen die Lufthansa eingereicht.

Dabei geht es um angebliche Kartellabsprachen und verbotene Mauscheleien bei Frachtaufträgen.

Die Bahn sieht sich dadurch benachteiligt und fordert einen Schadensersatz in Höhe von 1,76 Milliarden Euro. Damit ist die Klage die höchste im Bereich Kartell in Deutschland bisher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Klage, Lufthansa, Deutsche Bahn
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2014 18:04 Uhr von Strassenmeister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bahn verlangt von der Lufthansa und mehr als 30 weiteren Fluggesellschaften Schadenersatz in Milliardenhöhe für Preisabsprachen. Die Airlines sollen von 1999 bis 2006 Kerosin- und Sicherheitszuschläge untereinander abgestimmt haben.

Die Bahn fordert 1,2 Milliarden Euro Schadenersatz und 560 Millionen Euro Zinsen, wie ein Sprecher am Sonntag sagte. Er bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche".

Nach dem Bericht hat die Lufthansa in dem Kartell eine maßgebliche Rolle gespielt. Die Bahn will die Klage an diesem Montag am Landgericht am Sitz der Lufthansa in Köln einreichen. Das Bundesunternehmen will sich dann auch näher zu dem Fall äußern.

Betroffen von dem Kartell aus mindestens 33 Fluggesellschaften war nach den Worten des Bahnsprechers die Frachttochter DB Schenker.


Quelle DPA
Kommentar ansehen
30.11.2014 18:37 Uhr von magnificus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich möchte wetten, dass die Klage schon lange bereit lag. Jetzt, durch den Bus Fernreisen Druck, wurde er entstaubt.
Kommentar ansehen
30.11.2014 21:10 Uhr von Thomas66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für was will die Bahn soviel Geld? Ich glaube nicht, damit sie damit durch kommen.
Kommentar ansehen
30.11.2014 23:42 Uhr von TheRoadrunner
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
... vor allem müsste sie erst mal nachweisen, dass ihr dieser Schaden überhaupt entstanden ist.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?