30.11.14 14:50 Uhr
 350
 

UNESCO: Ebru-Kunst aus der Türkei wird immaterielles Kulturerbe

Die UNESCO hat die Ebru-Kunst in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dies wurde einstimmig entschieden.

Die Kulturorganisation befasste sich in Paris während ihrer 9. intergouvermentalen Sitzung mit der Ebru-Kunst.

Bei Bewertungen bekam die Ebru-Kunst ein großes Interesse. Auf der UNESCO-Liste nimmt die Türkei neben anderen Ländern mit den meisten Erben ihren Platz ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fr56
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Kunst, UNESCO, Kulturerbe
Quelle: trt.net.tr

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster
Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2014 15:49 Uhr von RainerLenz
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
kunst ist kunst als kunst zu verkaufen ;)
Kommentar ansehen
30.11.2014 21:53 Uhr von free4gaza
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
@schraegervogel
Und auch hier->
Was hat denn das Lebensmittel: Haselnüsse
mit der Kulturerbe zu tun?

Werde endlich erwachsen !
Kommentar ansehen
30.11.2014 22:11 Uhr von Shalanor
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Oh Öl rumschmieren aufm WAsser. Andernorts is das Umweltverschmutzung und da eben Kunst. Naja da nten wird auch als mensch bezeichnet was wir als Dreck bezeichnen also passt das schon
Kommentar ansehen
30.11.2014 23:40 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh