30.11.14 08:26 Uhr
 41
 

Fußball/1. Bundesliga Werder Bremen überrollt Paderborn

Am Samstagnachmittag überrollte in der ersten Fußball-Bundesliga der SV Werder Bremen den SC Paderborn mit 4:0 (1:0).

Die Treffer für die Gastgeber erzielten Zlatko Junuzovic (10. Minute), Davie Selke (48.), Fin Bartels (50.) und Levent Aycicek (80.).

"Wir sind gute Verlierer - und deshalb kann ich auch zugeben, dass das 3:0 voll auf meine Kappe geht. Aber wir sind jetzt nicht geschockt und lassen uns nicht verunsichern. Auch in Zukunft schauen wir nur nach vorn", so Lukas Kruse vom SC Paderborn.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Bremen, Paderborn
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.11.2014 10:50 Uhr von Romendacil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon peinlich, gerade gegen diesen Verein (noch dazu bei Ausfall des bisher gefühlt einzigen Torschützen^^) zu verlieren; andererseits hat der SCP letzte Saison auch unerklärlich 0:4 in Cottbus verloren, jetzt sind beide nicht mehr in der zweiten Liga.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?