29.11.14 17:09 Uhr
 953
 

Gera: Neonazi wegen sexuellem Missbrauch vor Gericht

Der Thüringer Neonazi Tino Brandt sitzt seit fünf Monaten in Untersuchungshaft. Laut Anklage soll der Neonazi unter anderem Minderjährige sexuell missbraucht haben.

Die Jungen sollen für die Sexdienste Geld erhalten haben. Außerdem habe Brand Jugendliche via Internet an Freier vermittelt.

Gegen den Neonazi Brandt liegen 150 Fälle zwischen 2011 bis 2014 vor. Brandt war in den 90ern Kopf der Kameradschaft "Thüringer Heimatschutz". Das NSU-Terrortrio Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe gehörten ebenfalls dieser Kameradschaft an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fr56
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Missbrauch, Neonazi, Gera
Quelle: mz-web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert
Hildesheim: 21-Jährige erschoss 63-jährigen Ehemann - Elf Jahre Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 17:16 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Das nenn ich mal Nazi aus(Verfassungsschutz)Überzeugung.
Schwuler-Kinderschänder-Nazi.
Ist genau so "gut" wie Nazi-Rapper....
Kommentar ansehen
29.11.2014 17:36 Uhr von ghostinside
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
Na dann soll er sich doch seiner Gesinnung ensprechend verhalten und sich umbringen. Denn die fordern doch am lautesten immer die Todesstrafe für Kinderschänder...
Kommentar ansehen
29.11.2014 18:14 Uhr von luanshya
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Hat der parasitäre Rassist endlich wieder seine Gülle hier abgesondert, wann wird dieser hetzende Zellhaufen endlich hier entsorgt?
Kommentar ansehen
29.11.2014 18:59 Uhr von mort76
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Oberlehrer,
seit wann geht es in der Genderpolitik um Kinderschändung?
Lerne Fremdwörter richtig zu gebrauchen statt sie auf Verdacht zu verwenden, nachdem du sie irgendwo aufgeschnappt, aber nicht verstanden hast...
Kommentar ansehen
29.11.2014 20:01 Uhr von Holzmichel
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Fordern die Kameraden und Faschisten nicht immer die Todesstrafe für solche Leute?
Was sagt der Nazi Brandt dazu?
Kommentar ansehen
29.11.2014 20:25 Uhr von Mingo82
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm. Ich nutze jetzt mal die gleiche Art der Meinungsbildung, wie sonst die auch hier breit vertretene braune Stammtisch-Belegschaft:
Wenn das ein Nazi macht, dann machen das mit Sicherheit ALLE. Ja doch. Das ist mit Sicherheit Fakt.
Kommentar ansehen
29.11.2014 20:46 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@ Schattentaucher
(ist das eigentlich aus Kingdom Hearts?)

Mit wachsendem Entsetzen habe ich den Artikel hinter Deinem Link gelesen.

Das scheint also ein weltweites und religionsübergreifendes Problem zu sein. Dem man nicht wird begegnen können mit Strafen, da sich die Täter gegenseitig schützen.

Was bleibt? Einzig die Stärkung der Opfer, auch potentiell zukünftiger. Sie zu ermutigen, sich zu melden, Alarm zu schlagen.

Bei Kindern jüngeren Kindern öffentlich nicht zu bewerkstelligen, denn Aufklärung findet ja erst ab einem bestimmten Alter in Schulen statt.

Allein die Mütter können hier etwas bewegen, indem sie einem Kind schon früh beibringen, dass sein Körper nur ihm gehört. Und dass erwachsen zu sein nicht gleichbedeutend ist mit keine Fehler machen und kein Unrecht begehen.

Die Mütter ihrerseits müssen dann auch wieder Anlaufstellen haben. Zweifellos schwierig, da viele Frauen wirtschaftlich und gesellschaftlich kein Leben außerhalb ihrer Ehe oder Sippe haben.

Ich weiß nicht, ob als Kinder vergewaltigte Erwachsene später besonders zu Missbrauch neigen. Wenn ja, muss diese Weitergabe des Elends doch irgendwie durchbrochen werden können.

Wenn wir all diese Meldungen der letzten Wochen betrachten, hat jeder von uns, welcher nicht missbraucht wurde, einfach nur eine Menge Glück gehabt.
Kommentar ansehen
30.11.2014 17:05 Uhr von saltimbocca
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ein richtiger Mann wollte er sein. Das vorzutäuschen ist halt bisschen schwierig für nen Jungenficker. Aber das lässt sich ja kompensieren, indem man den Nazis beitritt. Und dort richtig gegen Ausländer und Juden loszieht. Denn die sind schon gar keine richtigen Männer + Deutsche. Und wie es scheint, haben ihm viele diese Selbststilisierung abgenommen.

Kompliment für alle Neonazis und ihre Sympathisanten. Die allerdings draus nichts lernen werden. Denn der Brandt ist ja keineswegs der erste Fall.
Kommentar ansehen
30.11.2014 17:11 Uhr von saltimbocca
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@schattentaucher

"Alle vier Stunden wird in der Türkei ein Kind Opfer einer Vergewaltigung."

Und das besagt bezogen auf den Fall Brandt was genau?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Häftlingszahl durch Flüchtlingszustrom deutlich gestiegen
Zwei Jahre nach Germanwings-Absturz: Vater von A. Lubitz will neue Ermittlungen
Wisconsin/USA: 12-Jährige verkauft angeblich Sextoys - Von Schule suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?