29.11.14 14:08 Uhr
 845
 

Verfassungsschutz verhinderte Festnahme von mutmaßlichem RAF-Mörder

Wie jetzt Akten des Kanzleramtes bestätigen, verhinderte der Verfassungsschutz die Festnahme des RAF-Mitglieds Christoph Seidler. Er wurde des Mordes an Alfred Herrhausen verdächtigt und galt als Hauptverdächtiger.

1989 wurde Alfred Herrhausen, Chef der Deutschen Bank, bei einem Bombenattentat getötet. Die RAF bekannte sich zu dem Attentat. Ein Täter konnte allerdings nicht ermittelt werden.

1995 meldete sich eine Zeugin, die Seidler in Freiburg gesehen hatte. Eine Verhaftung wurde vom Verfassungsschutz verhindert, da mit Seidler Verhandlungen über einen Ausstieg geführt wurden. Im Jahre 2003 wurde der Haftbefehl fallengelassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bewerter3000
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Festnahme, Mörder, Verfassungsschutz, RAF
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 14:29 Uhr von Stray_Cat
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
"Eine Verhaftung wurde vom Verfassungsschutz verhindert, da mit Seidler Verhandlungen über einen Ausstieg geführt wurden."

Wie wenig schlüssig das ist!

Jemand, der aussteigt, ist von der Gruppe weg. Jemand, der eingebuchtet wird, AUCH!

Mit ist die politische Situation von 1989 nicht präsent, aber wahrscheinlich passte der Tod von Herrhausen einigen ganz gut in die Agenda.

Verschwörungstheorien scheinen des öfteren näher an der Wahrheit als Pressemeldungen ...
Kommentar ansehen
29.11.2014 14:42 Uhr von syndikatM
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
der verfassungsschutz ist ein organ der etablierten parteien zum schutz ihrer politik und ihren gesetzen.
1995 oder kurze zeit später waren bereits etliche ehemalige der raf und sympathisanten in der regierung oder ihre anwälte. wie der spätere innenminister otto schily, fischer, usw.

natürlich ist es schlüssig wenn die ehemaligen freunde nicht verhaftet werden.
Kommentar ansehen
29.11.2014 15:31 Uhr von ROBKAYE
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ich nehme an, der Verfassungsschutz ist ebenso korrupt, wie alle anderen westlichen Geheimdienste... Wer sich bisher nicht mit der "Operation Gladio" beschäftigt hat, sollte das umgehend nachholen...

Die Ermittlungen zu "Operation Gladio" brachten ans Licht, dass westliche Geheimdienste, allen voran die CIA, Bombenanschläge unter falscher Flagge mitten in Europa begangen hatten.

Der Anschlag von Bologna, bei dem eine Bombe einen ganzen Zug im Bahnhof zerfetzte und bei dem mehr als 85 Menschen getötet und mehr als 200 Menschen verletzt wurden, war einer der verheerendsten Anschläge überhaupt in Europa. Die Attentäter? Westliche Geheimdienste.

Westliche Geheimdienste sollen auch für das sog. Oktoberfestattentat vom 26. September 1980 verantwortlich sein, bei dem durch eine selbstgebauten Rohrbombe 13 Menschen getötet und 211 verletzt wurden, 68 davon schwer.

Ich bin ebenfalls fest davon überzeugt, dass westliche und israelische Geheimdienste für die meisten Attentate der jüngesten Geschichte, z. B. 7/7 in London und 9/11 in New York verantwortlich zu machen sind. Daran besteht kaum mehr ein Zweifel.

Diese Organisationen haben sich mittlerweile vollständig der staatlichen Kontrolle entzogen und haben ein gefährliches Eigenleben entwickelt. Quasi ein Staat im Staat, wobei die im Untergrund tätigen Geheimdienste jedoch weitaus mehr Macht haben, als Politiker.

Geheimdienste können mit den passenden Informationen Regierungen und Politiker weltweit nach eigenen Vorstellungen manipulieren und lenken. Jeder Mensch, so sagt man, habe irgendwo seine ganz persönliche Leiche im Keller versteckt. Für Geheimdienste ist es ein Leichtes, solche Informationen großflächig zu "ernten" um jederzeit bei Bedarf auf solche Daten zurückgreifen zu können.

Alle Geheimdienste müssen zwingend einer übergeordneten und weisungsbefugten Behörde unterstellt und unabhängig kontrolliert werden dürfen - und dieses jedes Jahr wieder aufs Neue. Wenn wir diese "Staaten" im Staat noch mächtiger werden lassen, werden sie ganz sicher irgendwann zu einer ernsten Gefahr für die Demokratie und damit für uns alle.

[ nachträglich editiert von ROBKAYE ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:13 Uhr von Knutscher
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Herrhausen wurde nicht von Linken sondern Rechten und Verfassungsschutz hingerichtet.
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:48 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der Verfassungssturz manipuliert die Bevölkerung mit Linken und Rechten Straftaten!
Mit Hilfe der guten Freunde aus vorwiegend Übersee, den guten Freunden wie CIA, MI5, NSA usw.
Den gleichen guten Freunden, die uns auch nie belogen, ausspioniert, hintergegangen und benutzt haben.
Den guten Freunden, die im kalten Krieg die BRD als Schlachtfeld auserkoren hatten, und die beschlossen hatten, das die Bundeswehr nur die ersten 30min als Kanonenfutter überstehen muss, bis die imperialen Truppen dann zur Verfügung seien, um dann mal endlich gegen Russland zu kämpfen.
Den guten Freunden, die zum grössten Teil die "freie" Presse hier im 53. US-Bundesstaat diktieren.
Die guten Freunde, die uns die BILD, die NPD und etliche andere "tolle Errungenschaften der Demokratie" gebracht haben. Wie Verfassungsschutz, BND usw., von denen aus dann RAF(nach der ersten Generation) und NSU gingen.
Die ihre Atombomben hier lagern, usw...

Also die, die man unbedingt gegen den bösen Russen verteidigen muss, koste es was es wolle.
Weils ja logisch ist...
Kommentar ansehen
29.11.2014 23:31 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap:
"Auch so mancher SS Mann war mal nett, aber im Großen und Ganzen machte das den Kohl auch nicht fett! "

Da wusstest du bestimmt nicht, wie weit du da Recht hast.
Nach dem Fall der Mauer bekamen einige( 2 mit Familie) Bürger neue Wohnungen in unserer Stadt.
Ich zog 90 nach Mainhatten und auf der Meldestelle sah ich die Fahandungsfotos und wies die Beamtin daraufhin, dass ich weiss wo sich Zwei der Gesuchten aushalten.
Vier Monate später wohnten diese Personen immer noch in dem Block. Ich fragte darauf hin nochmals nach ( sollte ja Geld dafür geben), dann bekam ich 1 Woche später einen Anruf aus meiner Heimatstadt, dass diese Personen ohne ihre Wohnung zu räumen weg sind.
In den Nachrichten wurde nichts berichtet und Geld gabs natürlich auch nicht. Naja Geld war nicht so wichtig. Mitlerweile, sind die ganzen Fahandungsfotos der RAF weg aus den Polizeigebäuden obwohl noch nicht alle Mitglieder gefunden wurden.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Grausam!: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?