29.11.14 13:21 Uhr
 4.354
 

Stade: Selfie-Vergewaltiger zu 7 Jahren Haft verurteilt

Das Landgericht Stade hat am vergangenen Donnerstag einen 22-jährigen Tischlergesellen wegen Vergewaltigung, sexuellen Missbrauchs eines Kindes und Körperverletzung zu einer Haftstrafe von sieben Jahren verurteilt.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der junge Mann an zwei Sonntagen im Februar dieses Jahres zuerst eine 14-jährige Konfirmandin und danach eine 20-jährige Frau überfallen und gequält hatte. Dabei soll er die 14-Jährige rund zweieinhalb Stunden brutal missbraucht haben.

Seine Taten filmte er jeweils mit seinem Smartphone, in den Medien war der 22-Jährige deshalb als "Selfie-Vergewaltiger" bekannt. Vor Gericht war der junge Angeklagte geständig und bedauerte seine Taten. Das Gericht sah bei ihm ein geringes Rückfallrisiko und sah daher von einer Sicherungsverwahrung ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Vergewaltiger, Selfie, Stade
Quelle: tageblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 13:28 Uhr von lucstrike
 
+38 | -5
 
ANZEIGEN
Dieser kranke Arsch bekommt auch noch nen Titel ??
Selfie-Vergewaltiger was für`n Schwachsinn, hat der sich selbst vergewaltigt ?? Medien haben fast nur noch einen an der Klatsche ...
Kommentar ansehen
29.11.2014 14:15 Uhr von Yukan
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
@HighMo

wie du siehst, haben wir eigene verbrecherische Landsleute um die wir uns kümmern müssen. Da brauchen wir nicht noch weitere von außen.
Kommentar ansehen
29.11.2014 14:40 Uhr von Borgir
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
Geringes Rückfallrisiko? Der hat zwei Frauen gequält und das, um sich nachher nochmal aufzugeilen, aufgenommen....Der wird hoffenltich im Knast ordentlich von den anderen Häftlingen aufgemischt.
Kommentar ansehen
29.11.2014 15:43 Uhr von Johnny Cache
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Ich frage mich schon wie oft man etwas tun muß bevor es als ein Rückfallrisiko angesehen wird.
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:02 Uhr von TragischerEinzelfall
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Bei deutschen Tätern schreibt man doch gerne Name, Beruf und Herkunft dazu. Und ein Bild darf auch nicht fehlen =)
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:45 Uhr von HackFleisch
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Dem müsste man zur Strafe mit einem Pferde Spekulum den Arsch soweit spreitzen bis es reisst.
Kommentar ansehen
29.11.2014 17:09 Uhr von Nebelfrost
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
zitat: "an zwei Sonntagen im Februar dieses Jahres zuerst eine 14-jährige Konfirmandin und danach eine 20-jährige Frau überfallen und gequält hatte"

und wo genau war jetzt das in der news vorangehend erwähnte kind?
Kommentar ansehen
29.11.2014 21:55 Uhr von MurrayXVII
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
7 Jahre für seelischen Mord in 2 Fällen...den Richter sollte man mit dem in eine Zelle sperren und ihm sagen er darf machen was er will...mal sehen ob er dann nochmal 7 Jahre fordert...

"Vor Gericht war der junge Angeklagte geständig und bedauerte seine Taten"

Geheuchelte Reue und gestehen wenn es schon bewiesen ist...dieses Ding dürfte nicht mehr auf die Menschheit losgelassen werden.

Die Strafe ist eine weitere Vergewaltigung für seine Opfer...
Kommentar ansehen
29.11.2014 22:38 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Das Gericht sah bei ihm ein geringes Rückfallrisiko und sah daher von einer Sicherungsverwahrung ab."

Gibt es denn garkein Gesetz, dass den Richtern verbietet während einer Verurteilung zu kiffen?

Oh mann...mal im ernst. Wenn einer meiner Geschwister Opfer von solchem Ungeziefer wird und ich ihn nicht vor der Polizei erwische, um ihm ein bisschen "Gerechtigkeit" anzutun, würde ich mir bei solch einer Verurteilung das datum der freilassung eintätowieren und...naja...oder einfach den richter...naja...ihr wisst schon. So, hab meinen Hass rausgelassen und nun muss ich weg hier, bevor sich wieder was anstaut.

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
30.11.2014 12:00 Uhr von Arne 67
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh! Gab es wieder Mengenrabatt vom Gericht....
Kommentar ansehen
30.11.2014 20:52 Uhr von Thomas66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sieben Jahre Haft für zwei Vergewaltigungen ist viel zu wenig.
Kommentar ansehen
01.12.2014 09:41 Uhr von algomatrix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für immer wegsperren.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?