29.11.14 12:36 Uhr
 344
 

Ukraine: Wrackteile von Flug MH17 werden entsorgt

Rebellen in der Ostukraine und die Niederlande haben sich darauf geeinigt, dass man die Wrackteile des Flugs MH17 entsorgt.

"Die Bruchteile werden entsorgt. Gemäß dem mit den Holländern unterzeichneten Protokoll haben sie nur jene Fragmente mitgenommen, die sie für die Ermittlung benötigen. Den Rest werden wir einsammeln und entsorgen", so Denis Puschilin, Vizesprecher der sebsternannten Volksrepublik Donezk.

Mit der Entsorgung der Wrackteile wird wohl klar, dass weder Russland noch der Westen gesteigertes Interesse an einer Aufklärung haben. Bei anderen Abstürzen werden sogar die kleinsten Teile aufbewahrt, um einen Absturz aufklären zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Ukraine, Flug, MH17
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 12:40 Uhr von TinFoilHead
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Mit der Entsorgung der Wrackteile wird wohl klar, dass weder Russland noch der Westen gesteigertes Interesse an einer Aufklärung haben. Bei anderen Abstürzen werden sogar die kleinsten Teile aufbewahrt, um einen Absturz aufklären zu können.

Wie wahr!
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:52 Uhr von Oberlehrer
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich gibt es keine russischen Langfinger. Sonst müssen die Sanktionen nochmal verschärft werden ;-)
Die einzige Erklärung für dieses Vorgehen ist, dass die Ursache unbestritten feststeht. Irgendwie habe ich jedoch diese Veröffentlichung verpasst ...
Kommentar ansehen
29.11.2014 14:32 Uhr von ROBKAYE
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
So wie die Trümmer des World Trade Center ganz schnell entsorgt wurden, ohne das auch nur ein Teil forensisch untersucht wurde... Das nennt man auch absichtliche Vernichtung von Beweismaterial - eine Straftat, die Ermittlungen nach sich gezogen hätten, wäre das auf einem Polizeirevier in Hintertupfingen vorgekommen... da diese Beweismittelvernichtung stillschweigend gebilligt und hingenommen wurde, beweist, dass mehr hinter 9/11 steckt, als ein Bin-Laden und seine 40 Räuber...
Kommentar ansehen
29.11.2014 15:30 Uhr von Arne 67
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht? Es ist doch schon bekannt, das die Maschine abgeschossen wurde.
Die Trümmer können auch keine Auskunft mehr geben welche Seite die Rakete abgefeuert hat.
Von daher verstehe ich vollkommen, das man die Wrackteile entsorgt.

Allerdings ist anzunehmen, das man demnächst bei ebay solche Teile erwerben kann (oder zumindestens eines, das dem Wrachkteil ähnlich sehen könnte)
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:05 Uhr von Perisecor
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ Oberlehrer

Der vorläufige Untersuchungsbericht lässt quasi keine Alternative zu einer größeren SAM (>BUK) zu.
Kommentar ansehen
29.11.2014 16:33 Uhr von Slingshot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Die News schreibt nur Bullshit. Sie sollte dringend gesperrt werden!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?