29.11.14 11:41 Uhr
 153
 

EU-Kommission: Jean-Claude Juncker verspricht Europa 1,3 Millionen Arbeitsplätze

Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, hat den Europäern 1,3 Millionen neue Arbeitsplätze versprochen. Um dies zu schaffen soll ein Investitionsprogramm in Milliarden Höhe angeschoben werden.

Die Haftung für das Programm übernimmt die Europäische Investitionsbank. Sollte das Projekt also scheitern, zahlt der europäische Steuerzahler. Die Kommission garantiert für 16 Milliarden Euro, die Investmentbank für fünf Milliarden. So sollen per Hebel 315 Milliarden Euro zusammenkommen.

Die Differenz soll von der Privatwirtschaft übernommen werden. Ob aus privaten Mitteln 252 Milliarden Euro zusammenkommen können, ist nicht klar. Experten äußerten, dass die Hebelrate absurd sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Europa, Kommission, EU-Kommission, Jean-Claude Juncker
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jean-Claude Juncker: Keine Mitsprache der nationalen Parlamente bei CETA
EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker: "Ich mag die FPÖ nicht"
Jean-Claude Juncker verteidigt Flüchtlings-Deal mit der Türkei