29.11.14 11:27 Uhr
 204
 

Liefert Deutschland Dieselmotoren für das ukrainische Militär?

Deutschland prüft derzeit, ob der Ukraine Dieselmotoren geliefert werden sollen. Damit würde der Ukraine indirekte Militärhilfe geleistet werden. Die Motoren werden für die Streitkräfte der Ukraine benötigt und es wird geprüft, ob diese in Deutschland bestellt werden sollen.

"Für unsere Truppentransporter brauchen wir dringend Dieselmotoren, die wir in Deutschland angefragt haben. Hier wäre eine schnelle Lösung wichtig. Wir sehen erneut russische Truppenbewegungen, weshalb wir uns auch auf eine Winteroffensive vorbereiten", so der ukrainische Außenminister Klimkin.

Offiziell hat sich die Bundesregierung jedoch zurückhaltend geäußert. Es stehe nicht zur Diskussion, eine militärische Unterstützung zu leisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Militär, Ukraine
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 11:40 Uhr von hasennase
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
unbedingt. da alle gesprächsangebote und verhandlungen nichts nützen und alle zusagen vom kreml gebrochen werden wird es zeit ihnen zu zeigen das man durchaus auch anders kann.

[ nachträglich editiert von hasennase ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:02 Uhr von yeah87
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
Du hast halt einfach mal gar keine Ahnung.
Russland hätte selber mal schon vor langer Zeit sich aktiv gegen den Westen stellen solln und denen mal erzählen wo sie sich die Raketensysteme hinstecken können.

Und das der Westen keine weiteren Länder ih die Eu einverleibt die um Russland herum sind.
Abgesehen davon kann es ja nicht normal sein bettelarme Länder wie Bulgarien aufzunehmen da steckt Nethode der einkesslung dahinter
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:18 Uhr von wer klopft da
 
+7 | -8
 
ANZEIGEN
Wir sind so toll. Russland liefert Lebensmittel , stromaggregate, Bekleidung etc. und wir liefern Motoren für die kriegsmaschinerie. Super , feine Idee von Deutschland , und ihr anderen eu-Arschkriecher macht da noch mit.

Ich geh kotzen.
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:35 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Bessere Frage:
Beliefert die NATO die Kiev-Marionetten?
Antwort:
Ja!
http://www.heise.de/...

Auch Waffen. Warum sollte D dann wohl bitteschön Motoren für Kriegsgerät nicht an Kiev liefern? Wenn man ja schon keine Äpfel mehr nach Russland verkaufen kann, und es auch noch den Amis gefällt....
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:57 Uhr von CrowsClaw
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
@ wer klopft da

"Russland liefert Lebensmittel , stromaggregate, Bekleidung etc"

Soldaten und schweres Kriegsgerät nicht vergessen.
Kommentar ansehen
29.11.2014 15:52 Uhr von Perisecor
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ TinFoilHead

Die von dir verlinkten Dokumente sollen angeblich Anfragen der ukrainischen Regierung darstellen.

Für mich persönlich beinhalten die Dokumente zu viele Logikfehler, als dass sie echt sein könnten.
Kommentar ansehen
30.11.2014 11:50 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CrowsClaw und BastB

Ich vermute Ihr seid beide Bild und Spiegel - LESER.
Es gibt für eure Aussagen kein einzigen Beweis.
Im Gegenteil , die zahlen und Bilder wurden alle widerlegt.
Ich finde erschreckend wie dumm ein grossteil der deutschen Bevölkerung ist.

Bilder von Waffentransporten wurden widerlegt , es waren Bilder die vor 1 Jahren auf einem Manöver gemacht wurden.
Weitere Waffentransporten waren angeblich die wissen LKWs, leider fand man auch hier keine Waffen.
Bericht über russ. U-Boot vor Schweden,wieder nichts gefunden denn es war kein russisches.

"russ. Manöver im Ärmelkanal" Mist , wieder nichts da sie in internationalen Gewässer sind.
Selbst die deutsche Marine bestätigt dass das ganz normal ist und schon immer so war.
Und Gestern , oh Schreck schon wieder ein russ. U-Boot in internationalen Gewässern. ??
merkt ihr nicht wie ihr manipuliert wird. Lest mal internationale Zeitschriften, Biiiiittttteee! !!!!!!!!
Kommentar ansehen
30.11.2014 11:58 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach noch was

ARD hatte berichtet das 1/3 der Bevölkerung von Donezk in den ukrainischen teil geflohen sind.

1/3 sind ca. 360000 Einwohner!!!!!! Dummer weiße sind der UN Flüchtlingskommision nur insgesamt aus diesem Gebiet 200000 bekannt und die sind zum grossteil nach Russland geflüchtet.

Und wenn die Menschen flüchten dann wegen der schlechten Versorgung oder und zerstörten Infrastruktur. Das war aber in D 1933-1945 nicht anders. Auf dem Lande gibt´s was zu essen , Holz zum heizen etc.
Kommentar ansehen
30.11.2014 16:30 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wer klopft da

"Es gibt für eure Aussagen kein einzigen Beweis.
Im Gegenteil , die zahlen und Bilder wurden alle widerlegt. "

Es ist belegt, und nicht widerlegt, dass T-72BM, T-72B3, BTR-82AM und APK-1 in der Ostukraine sind, von diversen Kleinwaffen, die es auch nur bei den russischen Streitkräften gibt, ganz zu schweigen.



"Ich finde erschreckend wie dumm ein grossteil der deutschen Bevölkerung ist."

Große Worte für jemanden, der zwar andere beleidigt, aber inhaltlich schlicht falsch liegt.



" Lest mal internationale Zeitschriften, Biiiiittttteee! !!!!!!!!"

Stimme Russlands? RT deutsch?

Warum informierst du dich aus Zeitschriften und nicht etwa selbst aus den vorhandenen Primärdaten? Kannst du dir keine eigene Meinung bilden? Oder hast du nur keine Ahnung und verstehst die Primärdaten deshalb nicht?
Kommentar ansehen
01.12.2014 09:26 Uhr von KaiserackerSK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wie die Propagandawelle schwappt. Wieso sollte Deutschland der Ukraine keine Dieselmotoren liefern? Es ist kein Staat der unter Sanktionen steht von der EU oder NATO aus also vollkommen legal. Selbst Russland hat noch keine Sanktionen für sich beschlossen was die Einfuhr von Geräten an die Ukraine angeht. Sonst müssten sie ja auch die Lieferungen an die Separatisten stoppen.
Und was das mit den Arschkriechern angeht, da sehe ich doch eher wie wir langsam den Russen in den Arsch kriechen. Nun werden doch wirklich Stimmen aus der Politik laut die wollen dass die Annektierung der Krim anerkannt werden soll. Stellt sich dann die Frage was Russland seit seiner Blütezeit als UDSSR alles noch für Gebiete an Länder abgetreten hat die nun wieder zurück gefordert werden könnten. Naja ich sag mal „Das russische Volk (Putin) braucht mehr Platz“. Schlimm wohin uns das alles treibt. Früher oder später muss es aber mal wieder dazu kommen. Krieg bringt Entwicklung alles andere ist Stagnation. Nur wer etwas verliert kann sehen was er daran hatte und wird es besser machen.
Kommentar ansehen
01.12.2014 17:21 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@perisecor

du bist und bleibst eine Flachzange!

Es ist völlig richtig das russische Technik in der Ukraine ist.
Die gab´s schon vor 70jahren dort , gibt´s heute und wird es in 10 Jahren noch geben.

Internationale Zeitschriften gibt´s auch in der EU ??, du musst dich nicht minimieren auf russ. Zeitschriften.

warst du schon mal vor Ort in der Ukraine oder hast bekannte und verwandte?
Wenn nicht , dann kriechen wieder unter dein Stein.

meine Frau kommt aus der Ukraine , nördlich von Donezk. Ihre komplette Familie ist nach Russland geflohen weil die ukrainische Armee schon zum 2.mal die Dörfer geplündert und abgebrannt haben. Die Großeltern sagten "es wäre wie im 2.WK nur das keine Frauen vergewaltigt wurden"

Soviel zu dein Schwachsinn von wegen keine Meinung.
Kauf dir ein Ticket flieg hin und schau selber , dann sprechen wir uns wieder.
Also kauf dir ein ticket
Kommentar ansehen
01.12.2014 22:48 Uhr von Perisecor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ wer klopft da

"Es ist völlig richtig das russische Technik in der Ukraine ist.
Die gab´s schon vor 70jahren dort..."

Dummerweise sind die von mir genannten Waffen ausschließlich in den russischen Streitkräften eingeführt.

Ein Export fand nicht statt, da die Waffensysteme entweder zu neu sind (T-72B3, BTR-82AM, beide ~2012/2013 eingeführt) oder ein Exportverbot existiert (T-72BM, APK-1).

Entsprechend können diese Modelle nur dann in der Ukraine auftauchen, wenn die russischen Streitkräfte sie "verloren" haben.

Russland beliefert also entweder die Ostukraine mit Waffen, oder Putin hat seine Armee dermaßen nicht im Griff, dass dutzende Kampfpanzer (!) einfach so verschwinden können.



Deine potentiell unwahre Emotionalstory sowie deine Versuche, Fakten zu unterdrücken ("...dann kriechen wieder unter dein Stein"), kannst du dir übrigens sparen. Ersteres hat in einer sachlichen Diskussion nichts zu suchen, Zweiteres klappt vielleicht in Russland, nicht aber im Westen.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?