29.11.14 10:57 Uhr
 228
 

Ägyptisches Gericht befindet Mubarak für nicht schuldig

Ein ägyptisches Gericht hat die lebenslange Haftstrafe gegen den ehemalige ägyptischen Machthaber Husni Mubarak aufgehoben. Es befindet Mubarak nicht verantwortlich für den Tod von über 800 Menschen bei den Protesten gegen ihn im im Frühjahr 2011.

Mubarak war im Juni 2012 wegen der über 800 Toten zu einer lebenslangen Haft verurteilt worden. Im jetzigen Revisionsprozess wurde er für nicht schuldig befunden. 1.430 Seiten umfasst die Begründung des Richters.

Mubarak hatte stets jede Mitschuld am Tod der Menschen zurückgewiesen. Ihm drohte anfangs sogar die Todesstrafe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Ägypten, Mubarak
Quelle: focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 15:22 Uhr von Stray_Cat
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Klar dass die Mächtigen solche Verurteilungen nicht präferieren. Damit wäre ja eine Art Legitimation gegeben, dass ihnen nach Ende ihrer Amtszeit das Gleiche geschieht.
Kommentar ansehen
29.11.2014 15:32 Uhr von tutnix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
als wenn irgendeiner wirklich gedacht hätte, das das neue regime seinen alten führer im knast verschimmeln liesse.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?