29.11.14 09:55 Uhr
 224
 

Nigeria: Bombenanschlag - 100 Menschen in Moschee getötet

Im Norden von Nigeria ist es in einer Moschee zu einer Bombenexplosion gekommen, die fast 100 Todesopfer zur Folge hatte.

Es wird vermutet, dass hinter dem Anschlag die radikale Gruppierung "Boko Haram" steckt, die damit gezielt für eine Durchsetzung strenger islamischer Gesetze sorgen möchte.

Der Anschlag ereignete sich in der nigerianischen Stadt Keno.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xonax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Moschee, Nigeria, Bombenanschlag
Quelle: nydailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby
"Afrikanisierung" Mailands? Umstrittene Palmen auf Domplatz in Brand gesteckt
Hamburg: 15.000-Volt-Leitung landet auf ICE - Fahrgäste saßen stundenlang fest