29.11.14 09:46 Uhr
 1.402
 

Audi will Tesla Motors mit neuem E-Auto vom Markt verdrängen

Bereits im Jahr 2017 will Audi ein eigenes Elektro-Fahrzeug auf den Markt bringen, das in direkter Konkurrenz zu den Fahrzeugen von Tesla Motors stehen soll.

Das neue Fahrzeug wird nach ersten Angaben eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern besitzen.

Mit großer Wahrscheinlichkeit wird hierfür auf eine Weiterentwicklung der Technik aus dem R8-etron gesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xonax
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Markt, Audi, Tesla, Tesla Motors
Quelle: betawired.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.11.2014 10:12 Uhr von Petabyte-SSD
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Das Ganze ist ein risengrosser FAKE!!!
E-Autos wären schon seit 30 Jahren möglich, statt dessen ersticken wir im Smog...
Was will AUDI entwickeln?
Den kleinen Elektromotor neu schnitzen?
TESLA wird ausserdem den Batteriemarkt in der Hand halten, da sie nach Bau der Gigafáctory dank Massenproduktion die günstigsten Akkus herstellen können.


[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 10:38 Uhr von Joeiiii
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ Petabyte-SSD:

Elektroautos wären nicht schon seit 30 Jahren möglich, sondern WAREN sogar schon vor mehr als 120 Jahren möglich! Bereits im Jahr 1888 baute man das erste Elektroauto und ihm folgten viele weitere Modelle nach. Leider würgte man den Trend Anfang des 20. Jahrhunderts zugunsten der Verbrennungsmotoren ab. Hätte man das gezielt weiterverfolgt, hätten wir heute nicht das Problem, daß man mit einer Akkuladung keine 300 Kilometer kommt.
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:10 Uhr von blaupunkt123
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@Petabyte-SSD Wohnst du in China, weil du im Smog erstickst ?

Ganz ehrlich. Ohne AKW´s würdest du mit E-Autos auch im Smog ersticken, da dann die Kohlekraftwerke bis ans Limit hochgefahren werden müssten.

Nimmt doch alleine ein kleines E-Autos. Das zieht sich auf 100km auch locker seine 24 Kilowattstunden rein...

Heute braucht eine 4 köpfige Familie vielleicht 4000 kWh.
Was wäre, wenn diese Familie drei E-Autos hätte. Dann würden sie bei entsprechender Fahrleistung 20000 kWh und mehr im Jahr benötigen.

Wo soll der ganze Strom herkommen.

Zum zweiten gab es vor kurzen einen guten Artikel, dass es nicht einmal so viel Kupfer geben würde für soviel E-Autos.

In einem kleinen E-Auto kommen schon gute 45 kg Kupfer zum Einsatz...
Dann die seltenen Erden für die Akkus.

Also alles ein wenig zu kurz gedacht.

Genauso die Lüge mit dem ausgehenden Erdöl.
Bei meinem Opa damals sagten sie schon, dass es noch 50 Jahre hält.

Heute sind es noch 60 Jahre. Und die Zahl wird ggf. noch steigen, da die benötigte Zahl abnimmt, da aktuelle Autos viel viel weniger Kraftstoff benötigen als früher.
Kommentar ansehen
29.11.2014 12:51 Uhr von AdiSimpson
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
oh ja dieser smog, der geht mir tierisch auf den...oh moment ist doch nur nebel.


[ nachträglich editiert von AdiSimpson ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 14:20 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ Mister-L

Nein. Darum schrieb ich ja ohne AKW´s.

In der heutigen Zeit mit AKW´s ist der meiste Strom in der Nacht vorhanden, da würde es mitunter gehen.

In der Zukunft mit Solar und Wind, wirds in der Nacht eng.
Besonders wenn es auch noch windstill ist.

Darum auch der Einwand, dass dann die Kohlekraftwerke hochfahren werden.

Darum sind die Sprüche der Politiker ja nur zum Kopfschütteln.

Einmal wird behauptet, dass die Energiewende nur zu schaffen ist, wenn alle Bürger helfen Energie einzusparen.

Zum anderen will man E-Autos pushen, die den Stromverbrauch explodieren lassen.
Kommentar ansehen
29.11.2014 17:50 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fossile Brennstoffe zu sparen ist absolut sinnlos!
ALLES was da ist, bzw. förderbar ist, das alles wird auch gefördert und verbrannt!
Ob das jetzt innerhalb 10, 50 oder 200 Jahren passiert ist der Umwelt egal!
Und was Deutschland einspart hauen halt die Chinesen raus.
Lösung:
1. Alle Menschen müssen sterben bzw. ein paar leben wieder in Höhlen.
2. Man pflastere 2% der Erde mit Solarzellen voll und baut ein globales Supraleitungsnetz.
3. Fusionskraftwerke werden möglich

http://live-counter.com/...
http://live-counter.com/...
http://live-counter.com/...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?