28.11.14 14:03 Uhr
 4.096
 

Todesschütze von Ferguson: Polizist gibt Dienst auf

Der Polizist Darren Wilson hatte in Ferguson einen schwarzen unbewaffneten Jugendlichen erschossen und seitdem toben in der US-Stadt Proteste (ShortNews berichtete).

Nun gab Wilson bekannt, dass er den Polizeidienst aufgeben werde.

"Realistisch betrachtet wird Darren nie wieder als Polizist arbeiten können. Und das versteht er auch", so Wilsons Anwalt. Sein Mandant habe Todesdrohungen erhalten, zudem wolle er die Sicherheit seiner Kollegen nicht gefährden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Dienst, Todesschütze, Ferguson
Quelle: stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2014 15:03 Uhr von Frambach2
 
+33 | -17
 
ANZEIGEN
@benni-88
Er schießt sechsmal auf einen unbewaffneten 18-Jährigen, der bereits die Hände erhoben hatte...was für eine Koryphäe geht der Polizei da verloren...(Ironie off)
Kommentar ansehen
28.11.2014 15:19 Uhr von Stray_Cat
 
+16 | -6
 
ANZEIGEN
@ Frambach2

Sehe ich genauso.

Außerdem wurde jetzt bekannt, dass er erheblichen Stress im Privatleben hatte. Den Geschworenen war das nicht bekannt.

Vielleicht hat das keine Rolle gespielt, vielleicht aber auch war er besonders gefrustet und wütend. Klar dass er dazu in einer beschissenen Situation das Recht hat, genau wie jeder andere von uns.

Möglich aber auch, dass er relaxed anders reagiert hätte.
Kommentar ansehen
28.11.2014 16:10 Uhr von ur.ce
 
+7 | -12
 
ANZEIGEN
Oooooh sobald es um andersstämmige geht, kriecht das braune Volk aus seinem Loch. Ja ja so ist das wenn die Intelligenz fehlt.

[ nachträglich editiert von ur.ce ]
Kommentar ansehen
28.11.2014 17:06 Uhr von ~frost~
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
@Frambach2
Hast du nur die Überschriften zu diesem Thema gelesen?

1. Hatte er eben nicht die Hände oben, sondern griff den Polizisten an. Hast du schonmal ein Bild von diesem "Jugendlichen" gesehen? Das war ein Ochse...

2. MIchaele Brown war ein gewaltätiger Verbrecher. Nachdem er Cigarellos geraubt hat bzw. auch gegenüber der Mitarbeiterin handgreiflich war, wurde er von der Polizei verfolgt.
Es gab Warnschüsse und Michael Brown stürmte auf den Polizist zu.
Auch wenn es scheinbar in der BRD OK ist, Polizisten zu schlagen und zu erniedrigen, wehren sich amerikanische Polizisten noch. Und ganz ehrlich, wenn son verbrecherischer Ochse auf mich zustürmt, würde ich auch schießen.
Kommentar ansehen
28.11.2014 17:09 Uhr von Waterboy7000
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung nach macht die schwarze Bevölkerung einen Fehler das sie daraus gleich wieder so ein "Rassending" machen.

Wäre der Erschossene ein Weißer und der Polizist ein Schwarzer würde das doch jeder akzeptieren, auf keinen Fall würden deswegen Weiße randalieren. Man würde das nur auf die Personen selbst, nicht die Hautfarbe begrenzen.

Aber gerade weil die Schwarzen immer aus allem gleich ein Rassending machen und Weiße als Rassisten darstellen kommen sie halt auch nicht aus ihrem "Loch" heraus.
Kommentar ansehen
28.11.2014 17:24 Uhr von ~frost~
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@waterboy
genau das ist auch passiert. Dillon Taylor wurde von einem schwarzen Polizisten erschossen. Mitsicherheit hatte das auch seinen Grund, aber da gab es keinen medialen Aufschreih. Natürlich ist die weisse Gesellschaft in den USA auch nicht los gerannt und hat Geschäfte geplündert.

Dieses ganze Thema zeigt deutlichst den Unterschied zwischen Schwarz und Weiss.
Kommentar ansehen
28.11.2014 17:47 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Kann sich ja als Personenwächter beim KKK bewerben.. Einstellungstest hat er ja schon bestanden -.- ..
Kommentar ansehen
28.11.2014 18:13 Uhr von Timmer
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Michael Brown in den Medien:

http://a.abcnews.com/...
Schaut ja lieb aus.


Michael Brown in Wahrheit:

http://www.thegatewaypundit.com/...
Gangzeichen der Bloods (und jeder sollte wissen, aus was für einen Abschaum die Bloods bestehen)


Dazu:
Die Mutti von dem wird vermutlich wegen bewaffneten Raubes angeklagt.
http://www.mediaite.com/...
(Apfel fällt net weit vom Stamm und so)


Und dann den Vorfall auf Rassismus schieben, so muss das!

Ob aber die Eltern vielleicht bei der Erziehung gnadenlos versagt haben fragt keiner.

Aber ein Polizist ohne irgendwelche Vorfälle oder negativen Akteneinträge, der auf einmal so mir nichts dir nichts Rassismus an den Tag legt mit einem Mord an einem Schwarzen, der nur rein zufällig vorher einen bewaffneten Raub begangen hat? Klingt doch ganz Plausibel, besonders nach den massig vielen Falschaussagen.
Kommentar ansehen
28.11.2014 19:37 Uhr von Frambach2
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
@frost

Wenn du den Terminus Ochse benutzt, möchte ich im Gegenkontrast, deinem vor Integrität strotzenden und über jeden moralischen Zweifel erhabenen Polizisten, mit der Formulierung „wildgewordener Pittbul“ in Verbindung bringen. Er schoss mindestens 6-mal, welcher Befürchtung ist dieser werte Herr erlegen, dass er nach dem 2/3/4/5 bzw. 6 Schuss in Zombie-Manier aufersteht und ihm an die Gurgel springt???? Ausgehend von der Fragestellung, inwieweit dieser emotionalen Handlungsweise wahnhafte Tendenzen zugrunde liegen, möchte ich dir bei der etwaigen Schlussfolgerung freien Spielraum lassen und dir mein persönliches Fazit natürlich nicht aufdrängen…..

[ nachträglich editiert von Frambach2 ]
Kommentar ansehen
28.11.2014 19:39 Uhr von kingoftf
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Bekommt bestimmt einen Posten bei der NRA
Kommentar ansehen
28.11.2014 19:55 Uhr von ~frost~
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Frambach

Bist du schonmal angegriffen worden? Stürmte mal ein riesiger Kerl auf dich zu und du hast dich in einer Leben oder Tod Situation wieder gefunden?

Wenn du Panik und Angst hast, drückst du öfters ab.
Vlt. ging er ja auch nach dem ersten Schuss nicht zu boden und stürmte in seiner Rage weiter nach vorn?
Kommentar ansehen
28.11.2014 20:15 Uhr von Frambach2
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ja...ich bin auch ein zierliches Mädchen von 50 Kilo, und die Annahme, ich könnte ich einer solch misslichen Lage, geplagt von ultimativen Todesängsten, instinktiv in einen derartigen Autopiloten schalten, ist in meinem Fall wahrscheinlich nahe liegend..Aber wir sprechen von einem Polizisten, der entsprechend langjährig geschult und sich obligatorische Kompetenzen angeeignet hat, zumal genießt er das Privileg mit Waffe ausgestattet zu sein...dennoch geriet der "arme Jung" in Panik und schoss 6-Mal?????? Da muss die Panik ja dramatischer Natur gewesen sein
Kommentar ansehen
28.11.2014 20:19 Uhr von 1199Panigale
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Na ob der überhaupt noch glücklich wird ?
Ich denke mal egal was er beruflich anfangen wird, dieses "Problem" wird im sein ganzes rstliches Leben am Hals hängen.
Kommentar ansehen
29.11.2014 00:28 Uhr von ~frost~
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Frambach:
OK, dann wärst du wahrscheinlich tod, wärst du in der Situation gewesen.
Sie werden nicht dafür geschult, ins Bein zu schießen.
Außerdem ist das hier nicht Hollywood, wo jede Kugel sitzt.
Die Beine bieten wenig Fläche, wenn jemand rennt, dann bewegen sich die Beine recht schnell.

Der Polizist war unmittelbar vorher im Kampf mit diesen Jungen, sicherlich außer Atem und wie gesagt, in Todesangst. Es liegt einfach näher, in die Brust zu schießen.

Es gab auch genug Leute, die nach einem Beinschuß (sogar nach Brustschüsse) weiter auf ihr Ziel losgegangen sind.

Außerdem, wieso versucht man überhaupt ihn zu verteidigen? Er war ein Verbrecher, hätte er keine Verbrechen begangen und vorallem den Polizisten nicht angegriffen, wäre er noch am Leben. Selbst schuld. Bemitleide lieber den Polizisten, dessen Leben durcheinander gebracht wurde durch diesen Verbrecher.
Kommentar ansehen
29.11.2014 02:23 Uhr von yeah87
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es klingt wie ein feiger Mord aus Lust ein Mann zu sein.
Allerdings waren wir alle nicht dabei da ist es uns nicht möglich es klar zu beurteilen
Kommentar ansehen
29.11.2014 08:46 Uhr von supermeier
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Seltsam, wenn man doch alles richtig gemacht hat.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt!
Brad Pitt hat angeblich eine Affäre mit Kate Hudson


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?