28.11.14 10:22 Uhr
 188
 

GB: Hedgefonds-Manager zur Abgabe von 425 Millionen Euro verurteilt - An seine Ex-Frau

Eine der höchsten Abfindungen in der Geschichte Großbritanniens stellt ein aktueller Fall dar: Vom geschätzten Vermögen des einstigen Ehepaares Chris Hohn und seiner inzwischen von ihm geschiedenen Frau, Jamie Cooper-Hohn, von mehr als einer Milliarde Euro, muss er ihr 425 Millionen Euro überlassen.

Vor dem Scheidungsgericht erhob die Frau des Hedgefonds-Manager Anspruch auf die Hälfte. Der Manager (49), der aus Jamaika stammt, sein Vater war dort Automechaniker, wollte nur ein Viertel des Vermögens abgeben.

Aus der 17 Jahre dauernden Ehe entstanden vier Kinder, wobei Drillinge darunter waren. Mit seiner ein Jahr jüngeren Frau Jamie gründete er die weltweit bekannte Wohltätigkeitsorganisation "Children´s Investment Fund".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Manager, Abgabe, Ex-Frau, Hedgefonds
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben
Wien: Anklage gegen 9 Vergewaltiger einer Deutschen fertig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.11.2014 10:38 Uhr von Knutscher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da wird der Arme wohl demnächst in einer Suppenküche speisen müssen ............. ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
Düsseldorf: Supermarkt-Räuber fällt während Überfall in Ohnmacht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?