27.11.14 20:29 Uhr
 4.890
 

München: Mutter half Ehemann beim sexuellen Missbrauch der gemeinsamen Töchter

Vor dem Gericht in München muss sich eine Mutter wegen Beihilfe zum sexuellen Missbrauch ihrer Töchter verantworten.

Die Frau soll die damals fünf- bis zehnjährigen Mädchen mit einer Eisenstange geschlagen haben. Ferner soll sie den jahrelangen sexuellen Missbrauch der gemeinsamen Töchter durch ihren Ehegatten geduldet und dabei sogar geholfen haben.

Der Ehemann von der Frau sitzt diesbezüglich bereits eine mehrjährige Haftstrafe ab. Die missbrauchten Kinder hatten ihre Eltern nach ihrer Volljährigkeit angezeigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fr56
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Mutter, Tochter, Ehemann, Sexueller Missbrauch, Beihilfe
Quelle: top-fm.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 20:32 Uhr von kingoftf
 
+55 | -14
 
ANZEIGEN
In Deiner Heimat werden die in diesem Alter verheiratet.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:46 Uhr von Gierin
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
@fr56
Sicher dass es eine "deutsche Familie" war? Wenn nämlich keine Namen genannt werden und kein "aus München" oder ähnliches steht, handelt es sich meistens um nicht- Deutsche.
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:46 Uhr von daiden
 
+14 | -13
 
ANZEIGEN
Du sprichst von "wir" ? :) Dir ist nicht bewusst, dass du hier auf weiter Flur ganz alleine bist oder? Niemand, wirklich NIEMAND nimmt dich kleinen beschissenen Nazi auch nur im Ansatz ernst

;)
Kommentar ansehen
27.11.2014 20:56 Uhr von daiden
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
:D das sagt er ^^ zu gut

Ein letztes noch, weil ich ja weiß das jemand wie du das in sein Spatzenhirn nicht von allein reinkriegt; falls du tatsächlich diesen ganzen Scheiß hier durch ziehst, weil du den Leuten zeigen möchtest das Deutschland nicht fehlerfrei und die Türkei nicht so schlecht ist, wie man deiner Meinung nach wohl glaubt, dann tust du genau das Gegenteil. Du bringst mit deinem Verhalten hier die Türkei und ihre Einwohner in Misskredit und die Leute gegen dich und Deinesgleichen auf.
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:29 Uhr von DarkBluesky
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist die Kindheit im Ar.... Die werden ihres Lebens nicht mehr Froh, die Brauchen ganz schnell Psychologische Betreuung. Der Mann soll nochmal 13 Jahre bekommen *2 =26 Jahre, aber in einem Knast wo die Seife auf dem Boden liegt, damit er merkt was er gemacht hat. Solche Leute Zerstören das andere Kinder eine glückliche Zukunft haben. da nun wieder alle Männer die mit Kindern klar kommen Pädophil sind. Traurig wie eine Minderheit alles zerstören kann.
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:33 Uhr von Pantsuki
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Armselig, wie ihr "Erwachsenen" euch wie "Kleinkinder" benehmt.

Zuallererst es gibt keine sogenannten "Nazi´s" mehr, wenn dann redet ihr über die sogenannten "Neo Nazi´s". Wer heute noch die "Neo Nazi´s" als Nazi´s bezeichnet zeigt seine Unwissenheit.

Zweitens der Mensch ist ein Tier/Lebewesen wie jedes andere, und kann seinen Trieben erliegen, da gibt es keine ausnahmen.

Drittens ich finde es armselig das ihr auf die Hetzerei von FR56 erst reagiert habt, den davon ernährt sich der Troll.

Und nun zu dir FR56 wenn du sagen möchtest das Deutschland von "Kinderschändern" nur so wimmelt, dann bitte ich dich, deine Meinung für dich zu behalten. Wie ich aus den posts gelesen hab möchtest du darauf hinaus das die Turkei viel "besser" ist als Deutschland, was meiner Meinung zu 0,01% stimmt. Beispiel warum ist die Türkei nicht in der "EU"?
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:42 Uhr von hede74
 
+27 | -3
 
ANZEIGEN
@fr56

Deine Lügen sind einfach nur unverschämt. In der Türkei werden bei weniger Einwohnern mehr Kinder missbraucht als in Deutschland und da sind die zwangsverheirateten Minderjährigen wohl noch nicht mal mitgezählt:

http://dtj-online.de/...

Hier die deutsche Statistik der letzen 13 Jahre:

http://de.statista.com/...

Der Schnitt liegt deutlich unter 20.000, wie bitte kommst du da auf 2 Millionen in 18 Jahren?

Bei Marco W war das "Opfer" 13 Jahre alt, sah auch laut Aussage des türkischen Arztes aus wie 16 und lernte Marco nachts in der Hoteldisco kennen, wo sie ein Armband trug, das zum Alkoholkonsum berechtigte. Hätte ein Türke mit ihr rumgemacht, hätte dieser wohl nicht einen Tag im Gefängnis verbracht.

Also was bist du, ein Lügner und Verleumder, einfach nur dumm oder beides?

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 22:53 Uhr von El-Diablo
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
27.11.2014 23:17 Uhr von Suffkopp
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@fr56 wird doch anscheinend hier auf SN geduldet und gewünscht. Somit rückt sich SN selber in eine Ecke in der sie wohl stehen möchte.
Kommentar ansehen
28.11.2014 14:34 Uhr von superhuber
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Ob der angebliche Missbrauch tatsächlich so schlimm war, dass es eine Haftstrafe rechtfertigt wage ich zu bezweifeln. Ich gehe eher davon aus, dass die mittlerweile erwachsenen Frauen hier einiges erfunden haben. Sollte es hingegen tatsächlich dazu gekommen sein, dass die Kinder mit Metallstangen geschlagen wurden, so ist dies zwar moralisch absolut verwerflich, jedoch als Körperverletzung längst verjährt.
Kommentar ansehen
28.11.2014 20:15 Uhr von hede74
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@superhuber

Ist ja klar, dass du als Scientology-Sprachrohr nichts schlimmes an Kindesmissbrauch findest. Bei eurer perversen Verbrecherorganisation gibt es ja keine Kinder, sondern nur Thetane in kleinen Körpern. Schwerstarbeit, Folter durch stundenlange Verhöre, Straflager u.s w. sind bei Scientology daher auch für Kinder und Jugendliche üblich.
Kommentar ansehen
28.11.2014 20:26 Uhr von superhuber
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber hede74,

zunächst möchte ich dich bitten mir nicht zu unterstellen, dass ich Mitglied der Scientology Kirche bin, denn das ist nicht so. Ich setze mich lediglich für Meinungsfreiheit und Religionsfreiheit ein.

Des Weiteren habe ich nirgendwo behauptet, dass ich sexuellen Missbrauch nicht schlimm finde! Natürlich ist sowas schlimm, es handelt sich deshalb auch zu recht um eine Straftat die vom Gesetzgeber geahndet wird.

Ich zweifle jedoch an dem Wahrheitsgehalt dieser Aussagen die so spät kommen, dass bsp. die Körperverletzung bereits verjährt sein dürfte.
Kommentar ansehen
28.11.2014 23:30 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@superhuber - ich persönlich finde es etwas seltsam zu wissen was Scientology so treibt und sie aber gleichzeitig unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit zu verteidigen.

Seien wir doch mal ehrlich: kriminelle Vereinigungen haben keine Religionsfreiheit.

Darauf muss ich doch mal wieder den Aschenbecher meiner Frau (ich rauch ja nicht mehr) anschreien.

[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 09:07 Uhr von ewin12000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jalapenco

"Und dann Trollen hier die Faschos rum, als wüßten sie genau, wer diese Meldung geschrieben hat, und warum man das unterbinden sollte.."

das liegt ganz einfach daran, das du spät kommst. Das Erstkommentar zu dieser Meldung wurde bereits gelöscht und nur darauf beziehen sich die Kommentare. Wie du auf Fschos kommst ist mir allerdings schleierhaft...
Kommentar ansehen
29.11.2014 09:24 Uhr von hede74
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@superhuber bzw. s.Manuela

Deine Zugehörigkeit zur Sekte hast du bei den Diskussionen zu Scientology schon hinreichend unter Beweis gestellt. Du machst ständig Werbung für euren Verein, wie toll es dort ist und das Scientology das Leben so sehr verbessern kann. Meine schon häufig gestellte Frage, wie es denn dann sein kann, das du dein Leben nicht verbessern willst, hast du natürlich nie beantwortet.

Desweiteren schreibst du ständig im Scientology-Slang, benutzt Ausdrücke, die nur Scientologen benutzen und hast sogar eine 13 Jährige als "unterdrückerische Person" beschimpft, nur weil sie sich geweigert hatte, einen 1 Milliarde Sklavenvertrag bei Scientology zu unterschreiben. NIEMAND, die nicht Mitglied dort ist, würde sowas tun!

Ich unterstelle also gar nichts, höre du lieber mit deinen unverschämten Lügen auf.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
29.11.2014 22:25 Uhr von superhuber
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Lieber hede74,

was du schreibst ist natürlich Unsinn. Ich möchte dich bitten nicht diese News eines tragischen Familienunglücks für deinen Anti-Scientology Kreuzzug zu missbrauchen.

Wir sollten beim Thema bleiben. Danke
Kommentar ansehen
30.11.2014 09:23 Uhr von hede74
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@superhuber

Klar, für euch sind alle Fakten, gegen die ihr keine Argumente habt, Unsinn. Erklärung dafür, das du nicht an den wahnsinnigen Gewinnen durch Scientology nicht teilhaben willst - natürlich nicht.

Hier geht es übrigens nicht um ein Familienunglück, sondern um furchtbare Verbrechen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?