27.11.14 19:30 Uhr
 679
 

Zwei YouTuber kriegen Ärger wegen "Oreo"-Werbung

Zwei YouTuber haben auf ihrem Videokanal zum "Lick Race" aufgerufen, bei dem man "Oreo"-Kekse auf eine besondere Art essen soll.

Für den "Lick Race" wurden die YouTuber vom "Oreo"-Hersteller Mondelez bezahlt.

Nun gibt es Ärger, weil in den Videos laut britischen Werberichtlinien nicht deutlich genug gemacht wurde, dass es sich bei den Clips um bezahlte Beiträge handelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blackinmind
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Video, Werbung, YouTube, Ärger
Quelle: lead-digital.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahn-Schläger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.11.2014 19:41 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Zwei YouTuber kriegen Ärger wegen "Oreo"-Werbung

Ooooohhhhh....

Vielleicht sollten wir eine Charityveranstaltung planen.

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:33 Uhr von KissArmy666
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
recht so.

hin und wieder hab ich "ausversehn" von 2 youtube pissern aus de, videos angeschaut, wo die blabla machen.. und dann immer "zufällig" an ner dose cola, orangen limo etc. rumsüffeln..
Kommentar ansehen
27.11.2014 21:38 Uhr von DarkBluesky
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klar youtube will auch Kohle abhaben, was den sonst. Geht doch nicht umsonst Werbung für Kekse . Das darf nur das Krümmelmonster.
Kommentar ansehen
28.11.2014 10:23 Uhr von Naikon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die scheffeln alle Kohle und meine Freundhin hat 2000 Subscriber und nutzt die Armotisierung nicht *kopfgegendiewand*

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Französischer Botschafter wegen unislamischem Sitzen gerügt
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
London: Mann in Gorilla-Kostüm beendet Marathon-Strecke nach sechs Tagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?